Stand:

Das waren die Finalisten für den „SWR3 Comedy Förderpreis“: Fabian Bürkin, Andreas Geißler, Marco Herrmann, Lars Lenius, Kerstin Luhr, „Pumpernickel“, Anne Felicitas Vogd und „Zucker für die Ohren“. Am 23. April durften sie ab 16 Uhr auf der Live-Bühne des „SWR3 Comedy Festivals“ in Bad Dürkheim die Fachjury und das Publikum von ihrem Talent überzeugen.

„Um die Zukunft der Comedy-Szene muss man sich keine Sorgen machen“, sagt Andreas Müller, SWR3 Comedychef und Vorsitzender der Preisjury. Aus über achtzig Bewerbern hatte die SWR3 Comedy Redaktion eine erste Auswahl für den Förderpreis bestimmt. SWR3 Hörer hatten in einem Onlinevoting daraus die acht beliebtesten Nachwuchs-Comedians gewählt. Diese durften jeweils ein Stand-up vor Fachjury und Live-Publikum auf dem „SWR3 Comedy Festival“ präsentieren.

Hier die Bilder der Finalisten und der Gewinnerin

Förderpreis 2016; Foto: SWR3.de/Uwe Riehm
SWR3.de/Uwe Riehm

Fachjury entscheidet über Förderpreis-Gewinner

Förderpreis SWR3 Comedy-Festival; Foto: Fotolia (Sergey Furtaev)
Fotolia (Sergey Furtaev)

In der Preisjury saßen Stars der Comedy-Szene, Experten und Enthusiasten: Den Sieger des „SWR3 Comedy-Förderpreises“ wählten neben Andreas Müller die Comedy-Koryphäe Kaya Yanar, der deutsch-türkische Comedian Özcan Cosar, „SWR3 Comedy Festival“-Künstlerin Lena Liebkind und Joachim Haas, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

Gewinnerin Anna-Felicitas Vogd erhält die Gelegenheit im SWR3 Comedy Lab unter Leitung von Andreas Müller Audios und Videos zu produzieren. Daneben stehen ein professionelles Fotoshooting sowie ein Porträt im SWR3 Club Magazin auf dem Programm. Außerdem bekommt das Nachwuchstalent zahlreiche weitere Möglichkeiten sich und sein Repertoire zu zeigen: live, im Radio und im Web.

Autor
SWR3.online