Stand
AUTOR/IN
SWR3

Das könnt ihr in Rom erleben

Rom (Foto: imago / Robertharding)
Die letzte Station führt euch in den Hafen von Civitavecchia. Wer Lust hat, kann mit dem Bus nach Rom fahren.
gallery-swr3-F1363 (Foto: imago/imagebroker)
Auf der Piazza Navona herrscht allerlei Trubel. Am besten ihr setzt euch mit einem Eis auf eine Bank und schaut euch ein bisschen um.
gallery-swr3-F1363 (Foto: SWR3)
Mitten auf der Piazza steht der Vierströmebrunnen. Er stellt die vier Flüsse Donau (für Europa), Ganges (für Asien), Nil (für Afrika) und Rio della Plata (für Amerika) dar – ihr seht, es fehlt ein Kontinent…In die Mitte der Fontana dei Quattro Fiumi
gallery-swr3-F1363 (Foto: SWR3)
Psssst: In einer Seitenstraße hinter der Piazza gelegen gibt es das (vielleicht) beste Eis in ganz Rom. In der Gelateria Quinto.
gallery-swr3-F1363 (Foto: SWR3)
Alles ist hausgemacht und neben Eis gibt es auch köstliche Riesen-Smoothies.
gallery-swr3-F1363 (Foto: SWR3)
Die Fontana di Trevi ist der berühmteste Brunnen in Rom. Nach einer Legende bringt es Glück, Münzen über die rechte Schulter in den Brunnen zu werfen. Wenn man eine einzige Münze wirft, wird man nach Rom zurückkehren. Wirft man zwei Münzen, dann wird
gallery-swr3-F1363 (Foto: SWR3)
Hier könnte es ein bisschen voller sein ;)
gallery-swr3-F1363 (Foto: SWR3)
Beliebtes Fotomotiv: Den Trevi-Brunnen im Rücken.
gallery-swr3-F1363 (Foto: SWR3)
Kleines Mitbringsel aus Rom gefällig?
gallery-swr3-F1364 (Foto: SWR3)
Wenn man in Rom unterwegs ist, läuft man in vielen historischen Gebäuden vorbei. An allen Ecken und Enden gibt es etwas zu gucken.
gallery-swr3-F1363 (Foto: SWR3)
Das Pantheon in Rom wurde vermutlich als Tempel für alle Götter gebaut. Daher auch sein Name, der sich aus dem griechischen pan (="alle") und théos (="Götter") zusammensetzt.
gallery-swr3-F1363 (Foto: SWR3)
Sein Einfluss auf die Architektur ist groß: So nennt man noch heute ein Gebäude, in denen bedeutende Persönlichkeiten bestattet werden, ein Pantheon.
gallery-swr3-F1363 (Foto: SWR3)
Mitglieder der italienischen Königsfamilie fanden hier ihre letzte Ruhestätte, unter anderem liegt hier Königin Margherita – ihr zu Ehren wurde übrigens die Pizza Margherita erfunden. In den typisch italienischen Farben: Rot (Tomate), Weiß
Rom (Foto: imago / Peter Seyfferth)
An vielen Stellen entlang des Tibers seht ihr die Kuppel des Petersdom im Vatikan hervorblitzen.
Stand
AUTOR/IN
SWR3

Meistgelesen

  1. Tennisbällen & Co. auf den Rasen geworfen Nach Protesten in Bundesliga: Milliarden-Deal zwischen Investor und DFL geplatzt

    Seit Wochen werfen Fans Tennisbälle in der Bundesliga – jetzt haben sie ihr Ziel erreicht: Die DFL hat sich umentschieden.