STAND
AUTOR/IN
Jessica Schnellbach
Jessica Schnellbach (Foto: SWR3)

Bunt, divers und einfach WOW! – das Cosplayvillage der Gamescom 2022 lässt die Augen der Menschen vor Faszination strahlen. Hinter den Outfits stecken ein langer Stylingprozess und viel Liebe zum Detail. Wir haben Bettina und Jenny bei der Transformation zu Mercy und Widowmaker aus dem Game Overwatch begleitet.

Cosplay auf der Gamescom 2022

Wieso nehmen Menschen so einen großen Aufwand auf sich, um sich in Figuren aus Comics, Games oder Mangas zu verwandeln? Wir haben zwei Cosplayer gefragt und sie auf der Gamescom 2022 begleitet.

Cosplayer hautnah erleben – wir begleiten Bettina und Jenny

Leicht verschlafen, aber herzlich und gut gelaunt begrüßen uns Jenny und Bettina an der Tür und lassen uns in Jennys Wohnung.

Wir waren bis heute Nacht um 1 Uhr noch auf einer der Gamescom-Partys unterwegs. Da blieb nicht viel Zeit zum Schlafen. Deshalb sind wir gerade noch am Frühstücken.

Cosplay (Foto: SWR, Niko Neithardt )
Bettina und Jenny beim Frühstück, bevor es ans Stylen geht. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Bettina legt sich schonmal alles zurecht, solange uns Jenny das Game Overwatch zeigt. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen

Die Wohnung von Jenny wird über die Gamescom für sie, Bettina, Bettinas Bruder, ihrem Vater und besten Freund zur Cosplay-WG. Im Flur stehen Boxen, in denen Flügel, LEDs und weitere Teile für Bettinas Cosplay liegen. In Jennys Schlafzimmer liegen neben dem Bett zwei Scharfschützengewehre – natürlich keine echten, sondern welche aus Schaumstoff – die zu Jennys Cosplay gehören. Bettina und Jenny haben sich 2020 auf der Anime- und Mangaconvention Dokomi kennengelernt.

Ich war als Widowmaker unterwegs und habe von Weitem Bettina in ihrem Mercy Cosplay gesehen und dachte mir ‚sie ist so schön! Ich muss unbedingt zu ihr und mit ihr sprechen!‘ Natürlich haben wir auch Karten ausgetauscht und dann fiel auf: ‚Wir kenne uns ja schon, wir schreiben schon seit längerem über Instagram!‘ Durch die Atmenschutzmasken haben wir uns gar nicht erkannt.

Seither bieten sie sich gegenseitig für Conventions, die in der Nähe stattfinden, ihre Wohnung an. Ihre gemeinsame Leidenschaft schweißt die beiden zu Freundinnen zusammen. Wir dürfen sie während ihrer Transformation am Morgen zu Widowmaker und Mercy aus dem Multiplayer-Ego-Shooter-Game Overwatch beobachten. Ich sitze im Gang und tippe mit, während Jenny und Bettina durch die Wohnung huschen und für die Gamescom zurechtmachen. Ist die eine mit ihren Kontaktlinsen im Bad beschäftigt, macht sich die andere ihre Haare im Schlafzimmer. Geschminkt wird meist vor dem kleinen Spiegel im Wohnzimmer.

Cosplay (Foto: SWR, Niko Neithardt )
Auf dem Gästebett werden die engelsgleichen Flügel zusammengebaut. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Damit die blonde Perücke besser sitzt, flechtet Bettina die Haare zusammen. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Zu Beginn setzt sich Jenny die gelben Kontaktlinsen ein. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Konzentriert zieht Jenny die Pinselstriche. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Schnell das Make-up mit der Vorlage abgleichen. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Alle legen Hand an, um Jenny zu Widowmaker zu verwandeln. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Bettina vor ihrem Styling... Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
...und als Mercy. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Jenny vor ihrer Transformation... Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
...und danach! Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen

Jedes Mal, wenn eine über den Gang das Zimmer wechselt, muss ich zweimal hinschauen, weil sich die Frauen so schnell verändern. Als würden die beiden das jedes Wochenende machen, steht sich nie jemand im Weg. Die Stimmung ist heiter und konzentriert. Wenn jemand durch das viele Haarspray in der Luft niesen muss, hört man es von allen Ecken der Wohnung aus „Gesundheit!“ rufen.

Wie kamen Jenny und Bettina zum Cosplay?

Bevor das Interesse am Cosplay da war, hat Bettina schon im Team gerne Games wie Overwatch gespielt. 2015 ging es dann zum ersten Mal als Lara Croft auf die Gamescom. Für sie ein perfektes Outfit, um reinzuschnuppern. Drei Jahre später hat sie das Cosplay-Fieber richtig gepackt und sie entdeckte die Overwatch-Charaktere. Kurz darauf stellte sie ihr erstes Outfit selbst her. Die passenden Fähigkeiten, um Flügel mit LEDs und anderen Spielereien auszustatten, hat sie dank ihres Jobs als Technische Zeichnerin. Hier könnt ihr euch durch die Entwicklung des Outfits durchklicken:

Flügel von Bettina Siegerts Cosplay-Outfit Mercy vom Spiel Overwatch (Foto: Bettina Siegert)
Hier sieht man das Grundgerüst von Mercys Flügel. Bettina Siegert Bild in Detailansicht öffnen
Auch über die Schuhe hat Bettina einen Stoff genäht, damit es besser vom Outfit passt. Bettina Siegert Bild in Detailansicht öffnen
In den Gürteltaschen verstaut Mercy im Game ihre Hilfsmittel. Bettina Siegert Bild in Detailansicht öffnen
Die fertigen Flügel der Overwatch-Heldin Mercy. Bettina Siegert Bild in Detailansicht öffnen
Bettina hat in die Flügel LEDs verbaut, damit das Blau besser zur Geltung kommt. Bettina Siegert Bild in Detailansicht öffnen

Die Heldin Mercy ist ihr Hauptcharakter bei Overwatch. Genau wie Mercy im Spiel hat auch Bettina eine pazifistische Ader. Mercy und Widowmaker passen im Spiel gut zusammen. Widowmaker ist dazu da, die Gegner zu eliminieren und Mercy unterstützt die Heldin, indem sie sie heilt und boostet.

Schon mit sechs Jahren hat Jenny das Nähen von ihrer Oma gelernt. Als studierte Grafikerin und Illustratorin, kombiniert mit den Nähskills, designt und schneidert sie nicht nur für sich, sondern auch für andere Cosplayer Outfits. Als Widowmaker gefällt es ihr besondern, die eiskalte Heldin zu verkörpern. Im Alltag fällt das der fröhlichen und „viel zu netten“ – wie sie selbst über sich sagt – Kölnerin nicht immer leicht. Gemeinsamkeiten gibt es auch: „Wir mögen beide Baguette und werden von Männern verletzt.

Entstehung des Cosplay-Outfits Widowmaker des Spiels Overwatch (Foto: Jenny Braun)
Die Anfänge der Kopfbedeckung für das Cosplay Widowmaker. Jenny Braun Bild in Detailansicht öffnen
Die Kopfbedeckung kriegt durch den farblichen Akzent mehr Tiefe. Jenny Braun Bild in Detailansicht öffnen
Die Korsage hat Jenny komplett selbst geschneidert. Jenny Braun Bild in Detailansicht öffnen

Wie ist es Cosplayer zu begleiten?

Cosplayer Bettina und Jenny (Foto: SWR, Niko Neithardt)
Niko Neithardt

Echt, lustig und locker – das war mein Eindruck über die ganze Zeit, als wir Bettina und Jenny begleiten durften. Sie gehen total im Cosplay auf und leben sich in ihren Outfits kreativ und handwerklich aus. Keine der beiden spielte sich zu irgendeinem Zeitpunkt auf oder war pikiert, wenn in Gesprächen das Wort Crossplay statt Cosplay fiel. Für mich war ganz deutlich zu spüren, dass es beim Cosplay eben nicht nur darum geht, sich zu verkleiden, es geht um das Communityfeeling und darum, Ideen umzusetzen und andere Rollen – die zu einem selbst passen – zu verkörpern.

Was Cosplayer nicht mehr hören können

Bei der Gamescom wird nicht nur gezockt, hier treffen sich auch Menschen, die sich in ihre Heldinnen und Helden aus Games verwandeln – Cosplayer! Immer wieder zieht das nervige Sprüche auf sich. Wir haben einige gesammelt 👇.

Gamescom 2023: Wann findet sie statt?

Ihr könnt es kaum erwarten wieder auf die Gamescom zu gehen? Save the date, die Gamescom 2023 findet vom 23. bis 27. August in Köln statt. Eröffnet wird sie wieder bei der Opening Night live am 22. August 2023. Tickets gibt es noch nicht zu kaufen, der Verkauf startet rechtzeitig auf der Gamescom-Webseite.

Gamescom 2022

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Gamescom 2022 Eindrücke von SWR3-Reporterin Jessi Schnellbach

Dauer

Wir nehmen euch in unserer Instagram-Story mit auf die Gamescom in Köln, damit ihr auch von zu Hause aus nichts verpasst! Gamechecker Matthias Steinwachs hat im SWR3-Sommerradio am 25. August 2022 Daniela Hilpp einen Ausblick auf die Gamescom gegeben:

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Highlights anhören Gamecheck: was geht auf der Gamescom 2022?

Dauer

Auch Entwicklerinnen und Entwickler aus SWR3Land stellen ihre neuen Spiele und Innovationen auf der Gamescom 2022 vor. Das Land Baden-Württemberg ist mit einer Klima-App am Start. In der SWR3-Morningshow am 24.08.2022 haben wir Dominik Bartoschek gefragt, was er von der neuen App hält.

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Gamescom 2022 BW stellt Klima-App vor

Dauer

Und worauf freuen sich die Besucherinnen und Besucher auf der Gamescom 2022? Da gibt es so viel! Neue Games, für die es sich lohnt, stundenlang anzustehen oder Cosplayer einfach zu beobachten, weil sie so viel Liebe und Arbeit in ihre Outfits gesteckt haben. Und: Endlich wieder vor Ort das Communityfeeling spüren. Aber hört selbst, was die Leute in vor Ort zu sagen hatten:

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Gamescom 2022 Was sind die Highlights der Gamescom-Besucher?

Dauer

Gaming ist nur was für Kinder?! Falsch gedacht, im SWR3-Sommerradio am 25. August 2022 hat SWR3-Reporter Tobias Frey diese These widerlegt und noch weitere Aha-Fakten zur Gamescom mit SWR3-Moderator Marcus Barsch geteilt

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Gamescom 2022 Aha-Fakten zum Gaming

Dauer

Gamescom 2022 – das seid vor allem ihr!

Was die Gamescom so besonders macht, sind nicht nur die Global Player, die aus der ganzen Welt anreisen, um ihre Neuheiten zu präsentieren oder die Indie-Entwickler, die als Quereinsteiger einfach mal ein freshes Game vorstellen. Ihr, die Besucherinnen und Besucher tragt einen großen Teil dazu bei, die Gamescom zu einem besonderen Event zu machen. Ihr sorgt für das einzigartige Communityfeeling!

Cosplay (Foto: SWR, Niko Neithardt )
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen

Was ist die Gamescom?

Die Gamescom 2022 fand von Dienstag, den 23. August bis Sonntag, den 28. August in Köln statt. Sie gehört zu einer der weltweit größten Veranstaltungen rund ums Thema Gaming.

Gamescom 2022 (Foto: Gamescom 2022)
Gamescom 2022

Auch 2022 glänzte die Gamescom mit einem vielfältigen Angebot. Die „family & friends“-Area soll ein Treffpunkt für Menschen aus allen Altersgruppen sein, um spielerisch neue Technologien kennenzulernen. Freie Entwicklergruppen aus der ganzen Welt stellen in der Indie-Area ihre neuen Innovationen vor. Wer schon immer einen Job in der Gaming-Szene gesucht hat kann sich auf dem Gamescom-Campus umschauen und informieren. „Neumodischer Schnickschnack“ ist nichts für euch? Dann ist die Retro-Area der richtige Ort für euch. Dort könnt ihr Konsolen, Flipper und Co. der letzten 50 Jahre ausprobieren.

Lageplan der Gamecom 2022  (Foto: Gamescom 2022)
Gamescom 2022

Was kostet ein Gamescom-Ticket?

Seit 2022 werden für die Gamescom nur noch digitale Tickets verkauft. Dafür müsst ihr euch im Ticket-Shop registrieren und die passende Gamescom-Ticketing App herunterladen. Im Ticket ist auch das Verkehrsbund-Rhein-Sieg-Ticket enthalten, damit könnt ihr auch den öffentlichen Personennahverkehr nutzen, um zur Gamescom anzureisen.

Gamescom-Ticketpreise
TicketartDonnerstagFreitagSamstagSonntag
Tageskarte25,00 €25,00 €30,50 €30,50 €
ermäßigte Tageskarte18,00 €18,00 €23,00 €23,00 €
Familien-Tageskarte40,00 €40,00 €50,00 €50,00 €
Abendkarte9,00 €9,00 €9,00 €9,00 €

Eine ermäßigte Tageskarte bekommen Studenten, Schüler, Azubis, Rentner, Menschen ab 65 Jahren, Schwerbehinderte, FSJler und FÖJler gegen Vorlage eines Nachweises. Das Familien-Ticket ist für maximal fünf Personen, davon maximal zwei Erwachsenen und mindestens ein Kind im Alter von sieben bis elf Jahren gültig. Die Abendkarte ist jeweils ab 16 Uhr gültig.

Gamescom: Gibt es ein Mindestalter?

Grundsätzlich dürfen Kinder ab vier Jahren die Gamescom besuchen. Kinder zwischen vier und sechs dürfen sogar kostenlos teilnehmen. Wer bei der Opening Night live dabei sein möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein. Der Einlassstopp ist bereits um 19:30 Uhr.

Meistgelesen

  1. Flut im Ahrtal Videos aus Hubschrauber setzen Innenminister Lewentz unter Druck

    Schockierende Videos der Polizei aus der Flutnacht im Ahrtal sind aufgetaucht. Die Öffentlichkeit darf sie noch nicht sehen. Nun wird ermittelt: Wer wusste wann von den Videos?  mehr...

    NOW SWR3

  2. Erst die Krim, jetzt weitere Regionen Annexion: Putin verkündet, dass Teile der Ukraine zu Russland zählen

    Russlands Präsident Putin glaubt wohl an Zaubertricks. Denn durch seine Unterschrift gehören ukrainische Gebiete für ihn plötzlich zu Russland. Doch das Ausland kritisiert das als völkerrechtswidrig.  mehr...

    PUSH SWR3

  3. Das ändert sich jetzt alles Neu im Oktober: Mindestlohn, Gas, Maskenpflicht

    Neuer Monat, neue Regelungen: Was es ab Oktober für wichtige Änderungen gibt, haben wir hier für euch zusammengefasst.  mehr...

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Ukraine stellt Antrag auf schnelleren Nato-Beitritt

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. Gasumlage ist vom Tisch Bundesregierung beschließt Gaspreisbremse

    Die Bundesregierung will die hohen Gaspreise durch Subventionen in Milliardenhöhe begrenzen. Verbraucher sollen außerdem nun doch nicht Gasimporteure bezuschussen.  mehr...

    PUSH SWR3

  6. Patagonia-Gründer Yvon Chouinard Wer ist der Milliardär, der seine Firma verschenkt, um die Erde zu retten?

    Mit seiner Entscheidung sorgt er für Schlagzeilen: Der Gründer der Outdoor-Marke Patagonia hat das Unternehmen für den Umweltschutz gespendet.  mehr...

    NOW SWR3