Stand:

Während überall anders der Festivalsommer schon vorbei ist, haben 68.000 EDM-Fans den Nürburgring zum Beben gebracht. Mit dabei: mehr als 100 DJ-Acts auf sechs Bühnen.

Zum zweiten Mal hat am Wochenende das New Horizons Festival seine Tore geöffnet. Auf den Bühnen waren auch dieses Mal die ganz großen Stars der Elektroszene wie Alle Farben, Steve Aoki, Felix Jaehn und Martin Jensen.

So geil war das New Horizons 2018

gallery-swr3-PDRAB; Foto: SWR | Ronny Zimmermann
SWR | Ronny Zimmermann

Ein besonderes Konzept

Das New Horizons ist mehr als nur ein Festival. Die Besucher wurden zwei Tage lang in das Königreich New Horizons entführt. Die Bühnen waren aufwendig und mit viel Liebe zum Details gestaltet. Neben den sechs Bühnen gab es auf dem New Horizons auch einen Rummelplatz mit Riesenrad und Autoscooter.

Campingplatz mal anders

Royal Garden; Foto: SWR

Wer ein bisschen mehr Komfort genießen möchte, der hat sich einen Platz im Royal Garden gesichert.

SWR

Neben den verschiedenen Bühnen wurden auch die Campingplätze mit viel Liebe dekoriert. In verschiedenen Second-Hand-Stores konnten die Traveller (so werden die Besucher auf dem New Horizons genannt) sich mit verrückten und bunten Outfits versorgen. Dazu gab es auch einen riesigen Pool und ein DJ-Pult direkt auf dem Campingplatz.

Wer ein bisschen komfortabler campen wollte, der hat sich im Royal Garden einquartiert. Dort gab es neben einem eigenen Duschbereich auch verschiedene Tipis, Container oder auch kleine, bunte Hütten, mit Strom und sogar richtigen Betten.

Hängematten; Foto: SWR

Wer sich kurz entspannen will, kann sich auch statt in seinem Zelt zu verkriechen auch einfach ganz gemütlich in eine der vielen Hängematten legen.

SWR

Für das Nickerchen zwischendurch waren überall auf dem Gelände verschiedene Areas, in denen dutzende Hängematten aufgebaut waren. Die verschiedenen Bühnen wurden aber nicht nur aufwendig dekoriert, sondern haben allesamt verschiedene Musikgenres bedient. Wer es also auf eine bestimmte Musikrichtung abgesehen hatte, der wusste sofort, wo er seine Lieblingsacts findet. Nur auf der Hauptbühne wurden die Genres bunt durcheinander gemischt.