SWR3 Kurzmeldungen

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

24. Juli 2017

Tempelberg-Streit: US-Regierung schickt Vermittler

Wegen des Streits um den Tempelberg in Jerusalem schickt die US-Regierung einen Vermittler nach Israel. Außerdem will sich der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen heute mit dem Thema beschäftigen. Israel hat nach einem Anschlag auf Polizisten an den Eingängen zum Tempelberg Metalldetektoren aufgestellt; seit Tagen kommt es deshalb zu Gewalt zwischen Palästinensern und Israelis.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

24. Juli 2017

Deutschland bei Para-Leichtathletik-WM Achter

Bei der Para-Leichtathletik-WM in London haben die deutschen Athleten 22 Medaillen gewonnen: achtmal Gold und jeweils siebenmal Silber und Bronze. Am erfolgreichsten war der Prothesenläufer Johannes Floors, der allein drei Goldmedaillen holte. In der Nationenwertung stehen die deutschen Behindertensportler auf dem achten Platz.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

24. Juli 2017

Waldbrände in Portugal wieder ausgebrochen

In Portugal sind an mehreren Orten wieder Waldbrände ausgebrochen. Mehr als 2300 Feuerwehrleute waren gestern im Einsatz, hat eine Sprecherin des Zivilschutzes gesagt. Am schlimmsten ist das Zentrum des Landes betroffen. Im Juni waren mehr als 60 Menschen bei einem Waldbrand ums Leben gekommen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

24. Juli 2017

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Mitarbeiter beginnt

In der Türkei beginnt am Morgen der Prozess gegen 17 Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“. Nach Angaben ihrer Anwälte wird ihnen Unterstützung von Terrororganisationen vorgeworfen. Mehrere Organisationen - darunter „Reporter ohne Grenzen“ - haben das als politisch motiviert zurückgewiesen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

24. Juli 2017

IS-Kämpferin aus Sachsen äußert sich

Die im Irak inhaftierte 16-Jährige aus Sachsen hat sich zum ersten Mal in einem Interview selbst zu ihrer Situation geäußert. Sie soll sich der Terrormiliz IS angeschlossen haben. Die 16-Jährige war vergangenen Sommer von ihrer Familie als vermisst gemeldet worden. Sie wurde vor eineinhalb Wochen im irakischen Mossul verhaftet.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Juli 2017

Erdogan verbittet sich Einmischung

Der türkische Präsident Erdogan betrachtet die Neuausrichtung der deutschen Türkei-Politik als Einmischung in die inneren Angelegenheiten seines Landes. Dazu habe niemand ein Recht, sagte Erdogan. Die strategische Partnerschaft zwischen Berlin und Ankara dürfe nicht durch solche Schritte überschattet werden. Außerdem stimme es nicht, dass die Türkei zahlreiche deutsche Unternehmen als Terror-Unnterstützer betrachte.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Juli 2017

Mehr Verstöße auf Autobahnen in BW

Die Zahl der Verkehrsverstöße auf den Autobahnen in Baden-Württemberg ist nach einem Bericht der „Stuttgarter Nachrichten“ deutlich gestiegen. Danach hätte die Zentrale Bußgeldstelle in Karlsruhe 2016 etwas mehr als eine Million Verstöße registriert. Im Vergleich zum Vorjahr sei das ein Plus von fast acht Prozent. Fast 21.000 Autofahrer erhielten Fahrverbote - 5.000 mehr als noch 2015.