21. September 2017

Briefe mit weißem Pulver verschickt

Wenige Tage vor der Bundestagswahl haben Unbekannte Briefe mit einem weißen Pulver an Spitzenpolitiker verschickt – und auch an die Adresse von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Das berichten WDR und NDR. Bedroht wurden demnach Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU), der Linken-Politiker Gregor Gysi sowie die Grünen-Politiker Katrin Göring-Eckardt und Hans-Christian Ströbele. Das Landeskriminalamt Berlin ermittelt. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei dem Pulver um harmloses Sodapulver. In den USA hatten 2001 die so genannten Anthrax-Anschläge die Menschen verunsichert. Briefe mit Milzbrandsporen in Pulverform wurden an Senatoren und Journalisten geschickt. Fünf Menschen starben.

 

21. September 2017

Papst gibt Fehler zu

Papst Franziskus hat Fehler der katholischen Kirche bei der Aufarbeitung von Missbrauchsfällen zugegeben. Die Kirche sei bei dem Thema ein bisschen spät angekommen, sagte er bei einem Treffen mit der päpstlichen Kinderschutzkommission. Die alte Praxis, die Täter nur zu versetzen, habe das Bewusstsein eingeschläfert. Die Kommission wurde vor drei Jahren eingesetzt.

 

21. September 2017

EU-Kommission für Ausgleichssteuer für Internet-Konzerne

Die EU-Kommission schlägt eine Ausgleichssteuer für Internet-Konzerne vor. Damit sollen Konzern wie Google, Apple und Amazon künftig nach ihrem Umsatz und nicht mehr nach Gewinn besteuert werden. Außerdem sollen die Unternehmen ihre Steuern dort zahlen, wo sie tatsächlich wirtschaftlich aktiv sind. Die Neuregelung soll verhindern, dass die Firmen ihre Gewinne in Europa kleinrechnen oder in Niedrigsteuer-Länder verschieben, damit sie wenig oder keine Steuern zahlen müssen.

 

Greenpeace kapert Transport mit Diesel-Autos

Greenpeace kapert Transport mit Diesel-Autos

Aktivisten von Greenpeace haben in Großbritannien ein Schiff blockiert, das Diesel-Autos von VW einführen wollte. Im Hafen von Sheerness versuchen sie die Entladung des Schiffes zu verhindern. Eine Sprecherin sagte, es dauere zu lange, bis schmutzige Diesel verboten seien. So lange könne man nicht warten. In Großbritannien soll der Verkauf von Diesel- und Benzin-Fahrzeugen ab 2040 verboten werden.

 

21. September 2017

Hunderte Flüchtlinge vermisst

Vor der libyschen Küste sind möglicherweise mehr als 100 Flüchtlinge ertrunken. Die Marine des Landes erklärte, dass gestern sieben Schiffbrüchige gerettet wurden – sie hätten drei Tage lang im Meer getrieben, nachdem ihr Schiff gekentert sei. Über 100 Menschen würden vermisst.

 

21. September 2017

Keine Mindestgröße bei der Polizei in NRW

Die bisher geltende Mindestgröße für männliche Polizeibewerber in Nordrhein-Westfalen ist unzulässig. Das hat das Oberverwaltungsgericht in Münster entschieden. Demnach darf das Land für Männer und Frauen keine unterschiedlichen Anforderungen stellen. In Nordrhein-Westfalen galt bisher eine Mindestgröße von einem Meter 63 bei Frauen und einem Meter 68 bei Männern.

 

21. September 2017

Schuldenlast weiter gesenkt

Bund, Länder und Gemeinden haben ihre Schuldenlast weiter gesenkt. Im Juni standen noch Verbindlichkeiten von insgesamt 1,98 Billionen Euro in den Büchern. Das waren fast 60 Milliarden Euro weniger als ein Jahr zuvor. Einer der Gründe sind die steigenden Steuereinnahmen: im August gab es ein Plus von fast sieben Prozent.

 

21. September 2017

Schüsse auf Zug bei Kaiserlautern

In der Nähe von Kaiserslautern ist ein Regionalzug beschossen worden. Nach Angaben der Polizei wurde in einem Fenster der Bahn ein zwei Zentimeter großes Loch entdeckt. Fahrgäste machten den Zugführer auf den Zwischenfall aufmerksam. Verletzt wurde niemand. Womit der Zug beschossen wurde, ist unklar.

 

21. September 2017

Eisberg A68 treibt auf's Meer

Der riesige Eisberg A68 treibt auf's offene Meer hinaus. Satellitenbilder der europäischen Raumfahrtagentur ESA zeigen, dass die Lücke zwischen dem Eisberg und dem Schelfeis schon 18 Kilometer groß ist. A68 ist im Juli in der Westantarktis abgebrochen. Er wiegt rund eine Billion Tonnen und ist in seiner maximalen Ausdehnung so lang wie die Strecke von Basel nach Karlsruhe.

 

21. September 2017

Deutsches Internet-Institut eröffnet

In Berlin ist das deutsche Internet-Institut eröffnet worden. Es wurde von fünf Hochschulen und zwei Forschungseinrichtungen gegründet. Das Institut soll erforschen, wie sich die Digitalisierung auf Mensch und Gesellschaft auswirkt.