SWR3

Das mache ich bei SWR3: Social Media – das heißt von F wie Facebook über I wie Instagram und S wie Snapchat bis T wie Twitter.

Diesen Song höre ich immer, wenn: …ich laut mitsingen will: Neutral Milk Hotel – In The Aeroplane Over The Sea.

So würde man mich zitieren:

Das könnte viral gehen!

Das mag ich an SWR3Land am meisten: Die Landschaft, den Wein und die Nähe zu Köln.

Darüber lache ich: John Oliver, Jan Böhmermann, Family Guy, Bojack Horsemann.

Bei dieser Serie verlasse ich die Couch nicht mehr: Derzeit „Unreal“, „Stranger Things“, „House Of Cards“ und „Game Of Thrones“. Ich habe immer noch keinen Fernseher, daher gucke ich eigentlich nur Serien und Fußball.

Das verstecke ich, wenn Besuch kommt: Kommt ganz auf den Besuch an…

Diesem Menschen/dieser Seite folge ich: Pitchfork für Musik, Borussia Mönchengladbach für schönen Fußball.

Auf diese Fragen wollte ich schon immer mal antworten:

Drei Songs deiner Kindheit: David Hasselhoff – Looking For Freedom (erste Schallplatte), Queen – Show Must Go On (erste Lieblingsband), Fettes Brot – Nordisch By Nature (auf dem ersten Lieblingsalbum „Auf einem Auge blöd“).

Lieblingskollege und warum? Eine Mischung aus dem Style von Mirja Raff, dem Humor von Florian Rimmele und dem Musikgeschmack von Björn Bartel.

Wohin willst du mal reisen? Einmal die Westküste der USA entlang von Kanada nach Mexiko.

Meine Lieblingsbilder auf dem Handy:

Fabian Töpel; Foto: SWR3

Erstes Mal Interviews führen auf einem großen Festival 2003 mit Brian Molko von Placebo.

SWR3

von SWR3