Josh Kochhann; Foto: SWR3
SWR3

Das mache ich bei SWR3: Redakteur / Reporter / DJ – manchmal genau in der Reihenfolge und an einem Tag.

So würde man mich zitieren:

Bleib cool - wir machen ja keine OP am offenen Herz. – Sage ich immer dann, wenn Kollegen in Panik verfallen weil z.B. ein Radiobeitrag oder eine Reportage noch nicht fertig ist!

Diesen Song höre ich immer: „Daft Punk – One more time“. Ein alter House-Klassiker, der mich immer wieder gerne an meine Anfangszeit als DJ erinnert.

Das mag ich an SWR3Land am meisten: Die Vielfältigkeit der Regionen und Menschen. Egal ob bei den offenen Rheinländern (dort bin ich geboren) oder den bodenständigen Schwaben (dort lebe ich).

Darüber lache ich: Situationskomik und gute Gags

Bei dieser Serie verlasse ich die Couch nicht mehr: Wenn ich mal Zeit zum Fernsehen hab, dann „Two And A Half Men“.

Das verstecke ich, wenn Besuch kommt: Nix. Bei mir ist immer aufgeräumt. Nicht weil ich von Natur aus so ordentlich bin – meine Frau hat mich dazu in einem langen Prozess erzogen...

Diesem Menschen/dieser Seite folge ich: Zuerst mal ganz vielen Technik- und Nachrichten-Seiten. Denn immer gut informiert zu sein, ist wahnsinnig wichtig. Und berufsbedingt natürlich auch dem ein oder anderen Künstler und DJ...

Auf diese Fragen wollte ich schon immer mal antworten:

Wollen Sie Ihren Porsche lieber in schwarz oder rot? Schwarz!

Willst Du beim Tomorrowland-Festival lieber auf der Hauptbühne oder der kleinen Clubstage auflegen? Naja – wenn du so fragst, lieber die Hauptbühne. ;-)

Meine Lieblingsbilder auf dem Handy:

Josh Kochhanns Handy-Fotos; Foto: Josh Kochhann

Seit Jahren bin ich jedes Jahr beim Stadtfest in Schwäbisch Gmünd. Unvergessliches Party-Selfie.

Josh Kochhann