Autor
SWR3
SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Steffi ist an einer Lungenembolie gestorben. Das hat die Staatsanwaltschaft Baden-Baden ihrer Familie mitgeteilt. Wir trauern mit ihnen, ihren Angehörigen, ihren Freunden. Hier haben wir für euch und für uns einen Ort eingerichtet, um uns an einen wunderbaren Menschen zu erinnern.

Am Samstag, in der Nacht zum ersten Dezember, ist unsere Moderatorin Stefanie Tücking im Alter von 56 Jahren völlig überraschend gestorben. Es war eine traurige Nachricht für uns hier bei SWR3. Und es war eine traurige Nachricht für die vielen Menschen, die Steffi geliebt haben.

SWR3 trauert um Steffi Tücking

Wir können es immer noch nicht richtig fassen. Steffi, oder die Tück, wie Viele von uns sie genannt haben, wird nicht mehr auf ihre ganz eigene Art in die Redaktion kommen: Türe mit Schwung auf, entschlossener Schritt – und da war die Tück. Sie war wirklich da. Ein direkter, ehrlicher Mensch. Wer mit Steffi zu tun hatte wusste, woran er war. Sie war die mit der klaren Meinung. Wer neu zu SWR3 kam, war beeindruckt von dieser geraden Frau.

Das Team ist zutiefst schockiert. SWR3 verliert nicht nur eine hervorragende Radiofrau, die Kolleginnen und Kollegen trauern auch um eine warmherzige Freundin. Generationen von Menschen hat Steffi Tücking für Musik begeistert. Radio war ihre Leidenschaft, Rockmusik ihre Liebe. Sie gehörte zu den größten Radiopersönlichkeiten Deutschlands und wir sind alle fassungslos über ihren plötzlichen Tod.

SWR3-Programmchef Thomas Jung

Nicht viele Menschen haben so viele Tränen gelacht

Wie viele von uns hat sie an die Hand genommen und gesagt: 'Komm mit ins Studio, ich zeige dir, wie es geht.' Sie hielt sich für nichts Besonderes: 'Das kannst du auch.' Und spätestens, wenn man ihr rettungslos ansteckendes, lautes, heiseres Lachen zum ersten Mal hörte, mochte man diese Frau. Es gibt wohl nicht viele Menschen, die so viele Tränen gelacht haben wie Steffi.

Sie hat auf der Bühne gestanden, bei Festivals wie Rock am Ring und dem SWR3 New Pop Festival. Mit ihrer großen Liebe: der Musik. Sie war eine kraftvolle Sängerin, manchmal eine laute Frau. Aber Steffi hatte auch eine sanfte, leise Seite. Sie hat neben der Musik das Lesen geliebt, das Bei-sich-sein.

Steffi Tücking 1965; Foto: Privat
Privat

Wo Musik war, war auch Steffi

Steffi war 30 Jahre lang eine der Stimmen bei SWR3. Sie hat im Laufe der Jahre die unterschiedlichsten Sendungen moderiert, von der Morningshow über die aktuelle Mittagssendung und Musikshows wie den Popshop, die ARD-Popnacht und zuletzt den SWR3 Club am Abend. Ganz besonders wenn es um Musik ging, um neue Bands, um die harten und rockigen Töne – dann war sie in ihrer Welt, da waren ihr Wissen und ihre Leidenschaft unerschöpflich.

Ich habe immer den Traum gehabt, Journalist zu werden. Ich dachte immer, das möchte ich gerne können. Ich habe das aber nicht studiert. Es war einfach nur, dass ich das machen wollte. Und die besten Journalisten, was Radio angeht, sitzen bei SWF3. Ich wusste das! Nicht, dass mir das irgendjemand erzählt hat. Ich wusste das, weil ich SWF3 früher immer gehört habe. Ich komme aus Kaiserslautern, aus dem Sendegebiet.

Steffi Tücking

Steffi Tücking; Foto: SWR3

Wir trauern STEFANIE TÜCKING: ein Nachruf in Tönen

Dauer

Ihre Leidenschaft war das Radio, aber Steffi hat auch Fernsehen gemacht. Eine Berühmtheit wurde sie mit der ARD-Kultsendung Formel Eins. Dafür bekam sie bereits im Alter von 24 Jahren die Goldene Kamera.

Für uns war sie aber am meisten Steffi, wenn sie mit ihren Hunden unterwegs war, wenn sie auf Motorrädern oder auf Pferden gesessen hat, wenn sie draußen an der Luft sein konnte. Wenn Sie mit ihrer Familie zusammen war, mit Freunden an ihrem Lieblingssee im Elsass – reden, lachen, Musik machen. 'Kommt vorbei, kommt Schwimmen, kommt zu mir zum Essen, es ist für alle was da.'

Danke Steffi, danke Tück. Danke für die Einladung und danke, dass du genau so warst.

Ich freue mich, ich ärgere mich, ich nehme es mit Humor, ich könnte verzweifeln, ich bin begeistert, ich bin enttäuscht, ich frage mich warum, ich erkenne ein Muster, ich steh im Wald, ich bin mal faul mal fleißig, ich tue alles für meine Familie, ich tue alles für meine Freunde, ich liebe meinen Hund, ich sitze gern zuhause rum, ich geh gern raus, ich koche und esse gern, ich lese viel, ich höre Musik, ich schaue gern Serien, ich schaue gern Filme, ich liebe die Berge, ich mag das Meer, ich will viel mit Menschen zu tun haben, ich rede gern, ich höre gern zu, ich kann über Situationskomik Tränen lachen, ich will lernen, ich versuche das Richtige zu tun, ich scheitere auch mal, ich lass mich treiben, ich habe manches nicht im Griff, ich versuche es weiter, ich liebe mein Leben.

Steffi Tücking

Wir werden dich vermissen und alle unsere Gedanken sind bei dir:

  • Mit Steffi hat uns ein ganz grosser Mensch verlassen. Ich freu mich darauf sie irgendwann im Himmel wieder zu sehen.....

    Klaus Gutmann aus Worms –
  • Stefanie hat mich all die Jahre „begleitet“, seit sie im Fernsehen gesehen und im Radio gehört werden konnte. Sie war m. E. die Beste Radiomoderatorin, die es -weit über SWR3-Land hinaus- gab; eine wie Du und ich und jetzt fehlt sie! Der Familie sowie Freunden und Kollegen wünsche ich viel Kraft, den Verlust zu ertragen.

    Bärbel aus Gemünden –
  • Zeig denen da oben im Himmel mal was gute Musik ist. Ruhe in Frieden Steffi

    Frank aus Düren –
  • Nicht weggegangen, sondern vorausgegangen ... ♥ Ruhe in Frieden, liebe Stefanie Tücking

    Greta aus B. –
  • Hallo Stefanie, da oben im Pop und Rock-Himmel kannst Du jetzt mit David Bowie, George Michael, Michael Jackson, Whitney Houston, Prince und anderen gegangenen Musikstars Interviews führen und Dich auch wie zu Hause fühlen. Du warst die beste Formel Eins-Moderatorin, die ich in Bayern nachts gerne bei SWR3-Lollipop wieder gehört habe. Wir hören uns sicher irgendwann wieder :)

    Ralf aus Bad Neustadt/Unterfranken –
  • Ich bin sehr angefasst von der traurigen Nachricht. Du warst für mich ein großmütigener und warmherziger Mensch. Mach es gut wo immer du bist.Vielleicht moderierst du ja die Harfe da oben an.

    Dirk Müllers aus Köln –
  • Sie war die Person mit "HHV" (Hirn Herz Verstand ). Einer Art die man in der heutigen Zeit selten findet . Wenn man mal bedenkt, das Sie nach Ihrer "Musicbox bzw. "Formel Eins" Zeit , auch noch 30 Jahre bei SWF 3/SWR 3 moderierte.. Sie war über die gesamte Zeit , die absolut normal gebliebene Person, die sich immer hörerorientiert zeigte, immer interessiert. Leider ist das nun vorbei. Euer Team kann stolz sein, mit dieser Klassefrau zusammengearbeitet zu haben.

    ROLAND HEIDEBRUN aus Bad Kreuznach –
  • Sehr geehrtes SWR 3-Team! Hiermit sende ich Ihnen mein herzliches Beileid aus (auch der Familie und den Freunden dieser hervorragenden Moderatorin)!!! Sie wirkte auf mich sehr sympathisch!!! Leider habe ich sie nie bei Facebook entdeckt. :-( Alles Gute für das neue Jahr!!! Freundliche Grüße, Gabriele

    Gabriele Ostholt aus Gevelsberg –
  • Stefanie Tücking kann von niemandem der Welt ersetzt werden Ich bin schockiert entsetzt und traurig das eine so großartige Frau nun nicht mehr da ist

    Jochen Ortmann aus Mainz –
  • Ich denke an dich liebe Steffi!

    Tanja aus Hennef –
  • Ruhe in Frieden

    Andreas aus Albershausen –
  • https://youtu.be/_7kc6SHkEn0

    Stefan aus Kaiserslautern –
  • https://youtu.be/MOo9iJ8RYWM?list=PLy7FCmSRyMe0rYlHrfSP5dWrmTyhvtA5c

    Steffi aus Kaiserslautern –
  • Rauchen war tödlich

    Sven Reinmuth aus Waghäusel-Kirrlach –
  • Ich bin geschockt und sehr traurig. Steffis Sendung am Abend habe ich immer sehr genossen.

    Petra aus Ettlingen –
  • Sie war ein SWR3 Teil meines Stuttgarter Lebens ... mit Traurigen Grüßen aus Scheessel... In Gedanken an eine großartige Frau !

    Sybille Geske aus Scheessel –
  • Wie schon oft gedacht und geschrieben,du fehlst sooo sehr. Ich achte deine Kollegen hier im Sender, aber keine/r kann es so, wie du es konntest..für mich ist das so. Ich wünsche mir, dich da oben zu treffen..zusammen mit D.B. was wär das schön

    anne aus Offenburg –
  • Es tut mir so leid deine Stimme nicht mehr hören zu können

    Alexandra Jung aus Betzdorf –
  • Es ist und bleibt unfassbar. Diese ruhige, warme und rauchige Stimme habe ich besonders beim Autofahren geliebt. Danke für alles Steffi, für die vielen tollen Momente, die ich hatte, als ich dir zuhörte. Eine Frau mit einer hohen emotionalen Intelligenz, die immer spürbar war. Ich habe geweint, als ich am Steuer saß & die schockierende Nachricht erfuhr. Das Beste für die Familie und alle Freunde in dieser schweren Zeit des Abschieds. Pass auf uns auf, wo du auch bist. Einzigartigkeit,Charisma, die Gabe,alles auf den Punkt zu bringen. Das war immer der Hammer. In Liebe und Dankbarkeit, Veronika

    Veronika Pabsch aus Fahrenbach –
  • Offen, herzlich und immer ein Lächeln. Musikalisches Fachwissen;war immer überrascht, woher Sie das wusste..... Hörte und sah Sie gerne, grosser Verlust, tolles Wesen.........

    Sönke Peter aus 57076 Siegen –

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Facebook erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Facebook ansehen.