Stand:

Steffi ist an einer Lungenembolie gestorben. Das hat die Staatsanwaltschaft Baden-Baden ihrer Familie mitgeteilt. Wir trauern mit ihnen, ihren Angehörigen, ihren Freunden. Hier haben wir für euch und für uns einen Ort eingerichtet, um uns an einen wunderbaren Menschen zu erinnern.

Am Samstag, in der Nacht zum ersten Dezember, ist unsere Moderatorin Stefanie Tücking im Alter von 56 Jahren völlig überraschend gestorben. Es war eine traurige Nachricht für uns hier bei SWR3. Und es war eine traurige Nachricht für die vielen Menschen, die Steffi geliebt haben.

SWR3 trauert um Steffi Tücking

Wir können es immer noch nicht richtig fassen. Steffi, oder die Tück, wie Viele von uns sie genannt haben, wird nicht mehr auf ihre ganz eigene Art in die Redaktion kommen: Türe mit Schwung auf, entschlossener Schritt – und da war die Tück. Sie war wirklich da. Ein direkter, ehrlicher Mensch. Wer mit Steffi zu tun hatte wusste, woran er war. Sie war die mit der klaren Meinung. Wer neu zu SWR3 kam, war beeindruckt von dieser geraden Frau.

Das Team ist zutiefst schockiert. SWR3 verliert nicht nur eine hervorragende Radiofrau, die Kolleginnen und Kollegen trauern auch um eine warmherzige Freundin. Generationen von Menschen hat Steffi Tücking für Musik begeistert. Radio war ihre Leidenschaft, Rockmusik ihre Liebe. Sie gehörte zu den größten Radiopersönlichkeiten Deutschlands und wir sind alle fassungslos über ihren plötzlichen Tod.

SWR3-Programmchef Thomas Jung

Nicht viele Menschen haben so viele Tränen gelacht

Wie viele von uns hat sie an die Hand genommen und gesagt: 'Komm mit ins Studio, ich zeige dir, wie es geht.' Sie hielt sich für nichts Besonderes: 'Das kannst du auch.' Und spätestens, wenn man ihr rettungslos ansteckendes, lautes, heiseres Lachen zum ersten Mal hörte, mochte man diese Frau. Es gibt wohl nicht viele Menschen, die so viele Tränen gelacht haben wie Steffi.

Sie hat auf der Bühne gestanden, bei Festivals wie Rock am Ring und dem SWR3 New Pop Festival. Mit ihrer großen Liebe: der Musik. Sie war eine kraftvolle Sängerin, manchmal eine laute Frau. Aber Steffi hatte auch eine sanfte, leise Seite. Sie hat neben der Musik das Lesen geliebt, das Bei-sich-sein.

Steffi Tücking 1965; Foto: Privat
Privat

Wo Musik war, war auch Steffi

Steffi war 30 Jahre lang eine der Stimmen bei SWR3. Sie hat im Laufe der Jahre die unterschiedlichsten Sendungen moderiert, von der Morningshow über die aktuelle Mittagssendung und Musikshows wie den Popshop, die ARD-Popnacht und zuletzt den SWR3 Club am Abend. Ganz besonders wenn es um Musik ging, um neue Bands, um die harten und rockigen Töne – dann war sie in ihrer Welt, da waren ihr Wissen und ihre Leidenschaft unerschöpflich.

Ich habe immer den Traum gehabt, Journalist zu werden. Ich dachte immer, das möchte ich gerne können. Ich habe das aber nicht studiert. Es war einfach nur, dass ich das machen wollte. Und die besten Journalisten, was Radio angeht, sitzen bei SWF3. Ich wusste das! Nicht, dass mir das irgendjemand erzählt hat. Ich wusste das, weil ich SWF3 früher immer gehört habe. Ich komme aus Kaiserslautern, aus dem Sendegebiet.

Steffi Tücking

Steffi Tücking; Foto: SWR3
2:01

Wir trauern

STEFANIE TÜCKING: ein Nachruf in Tönen

Ihre Leidenschaft war das Radio, aber Steffi hat auch Fernsehen gemacht. Eine Berühmtheit wurde sie mit der ARD-Kultsendung Formel Eins. Dafür bekam sie bereits im Alter von 24 Jahren die Goldene Kamera.

Für uns war sie aber am meisten Steffi, wenn sie mit ihren Hunden unterwegs war, wenn sie auf Motorrädern oder auf Pferden gesessen hat, wenn sie draußen an der Luft sein konnte. Wenn Sie mit ihrer Familie zusammen war, mit Freunden an ihrem Lieblingssee im Elsass – reden, lachen, Musik machen. 'Kommt vorbei, kommt Schwimmen, kommt zu mir zum Essen, es ist für alle was da.'

Danke Steffi, danke Tück. Danke für die Einladung und danke, dass du genau so warst.

Ich freue mich, ich ärgere mich, ich nehme es mit Humor, ich könnte verzweifeln, ich bin begeistert, ich bin enttäuscht, ich frage mich warum, ich erkenne ein Muster, ich steh im Wald, ich bin mal faul mal fleißig, ich tue alles für meine Familie, ich tue alles für meine Freunde, ich liebe meinen Hund, ich sitze gern zuhause rum, ich geh gern raus, ich koche und esse gern, ich lese viel, ich höre Musik, ich schaue gern Serien, ich schaue gern Filme, ich liebe die Berge, ich mag das Meer, ich will viel mit Menschen zu tun haben, ich rede gern, ich höre gern zu, ich kann über Situationskomik Tränen lachen, ich will lernen, ich versuche das Richtige zu tun, ich scheitere auch mal, ich lass mich treiben, ich habe manches nicht im Griff, ich versuche es weiter, ich liebe mein Leben.

Steffi Tücking

Wir werden dich vermissen und alle unsere Gedanken sind bei dir:

  • Alles Liebe für dich Steffi Tücking... die Engel mögen dich begleiten und ich werde deine Stimme sehr vermissen! Das ist meine 2. Nachricht an SWR3 - Land und ich hoffe doch das diese online geht. Was bedeutet Sie hat normal geraucht-eine Schachtel( Zigaretten) pro Tag?

    Mara aus Südliche Weinstraße –
  • Alles Liebe für dich Steffie Tücking, doch was ist das denn , Zigaretten Normal geraucht - ist es eine Schachtel pro Tag oder was ist da normal, das ist sehr relativ? Jeder Mensch ist inividuell!

    Mara aus Südliche Weinstraße –
  • Eine meiner Lieblings-Radiomoderatorinnen ist nicht mehr da. Ich bin immer noch schockiert, fassungslos und traurig..

    Adelheid B. aus Lauffen –
  • Habe deine Stimme geliebt, verliere mit dir schon das zweite Mal kurz vor Weihnachten einen guten Menschen.

    Iris aus Hemsbach –
  • Liebes SWR3 Team, auch ich trauere um Steffi. Sie war eine tolle Moderatorin. Einmal hat sie, während ich beim Hausputz war, bei ihrer Moderation so gelacht und mich dermaßen angesteckt, dass ich den Schrubber in die Ecke gefeuert und mich ausgeschüttet habe vor lachen. Und da war die andere Seite an ihr, wenn es um ernste und emotionale Themen ging. Danke dafür, Steffi. Du wirst uns allen gefehlt.

    Rosi Benner aus Hellenhahn-Schellenberg –
  • Denke sehr an Steffi Werde eine Kerze für sie zünden

    Josef Horcher aus Bühlertal –
  • Ich bin mit Formel eins aufgewachsen. Peter Illmann, Ingolf Lück und natürlich Stefanie Tücking. Ich bin völlig geschockt von ihrem Tod. Ruhe in Frieden. Du warst toll Steffi

    Hans-Herbert Ehlers aus 55435 Gau-Algesheim –
  • Ich bin schockiert....ich erinnere mich an Steffi seit Formel 1...und dann natürlich viele Jahre in SWF und SWR3

    Christina Abraham aus Los Angeles –
  • Ich bin mit Elmi aufgewachsen und nachher von Steffi in meinem Leben begleitet worden. Über SWF dann SWR war sie wie eine Mutter, Schwester oder Tante, je nachdem was gerade nötig war. Ihr zuzuhören war etwas vom schönsten in meinem Leben...... Danke für diese Unglaubliche Zeit

    Thomas aus Würenlingen Schweiz –
  • Es

    Klaudia aus Regensburg –
  • Boah, wie selbstverständlich Steffi war. Mein"Hygienefaktor" bei SWR3. So lange ich sie regelmäßig gehört habe, war nichts. Jetzt höre ich sie nicht mehr und nun fehlt mir ihre Stimme, ihre besondere Art, die Dinge zu moderieren, ihr lachen, einzigartig, besonders ...dabei war sie ja nicht 24 Stunden auf Sendung. Alle anderen sind super, aber Steffi kannte ich halt. Nicht wirklich persönlich. Bin ich doch eine von vielen, die ihre Karriere verfolgten, ohne es bewusst wahr zu nehmen. Ich bin sehr traurig. Schaue jeden Bericht. Gibt es ungesagtes. Das ist doch unfassbar. Von der Arbeit nach Hause. Einschlafen und nicht mehr aufwachen. Hoffe, sie musste nicht leiden. Wenn für mich das schon so unbegreiflich ist....wie leiden alle anderen, die Steffi nah waren. Ich wünsche euch viel Kraft.

    Manu Paepke aus Neuried –
  • Nun ist es schon eine Woche her, seit wir die traurige Nachricht erhalten haben! Ich bin unendlich traurig und denke immer daran, vor allem wenn ich SWR3 höre. Ich kann nicht glauben, dass wir diese angenehme und einzigartige Stimme nun nie mehr hören werden! Ruhe in Frieden Steffi Tücking und lass es Dir gut gehen, wo immer Du auch bist!

    Doris Taylor aus Forst –
  • Eine angenehme und vertraute Radio-Stimme und bestimmt auch ein toller Mensch ist gegangen. Für mich gefühlt eine lebenslange Begleiterin im Radio. Danke.

    Harald Engels aus Bad Kreuznach –
  • Unfaßbar,eine tolle Frau ist von uns gegangen.Sie hatte wie kaum ein anderer Mensch die Kenntnis Musik zu vermitteln,zu beschreiben.... Wir schauen nach oben,good by

    Sangmeister,Thomas aus 56736 Kottenheim –
  • Du hast mich immer irgendwie fast mein ganzes Leben begleitet! Irgendwo ist immer wieder Deine Stimme aufgetaucht, und man wusste direkt das ist Stefanie Tücking - und fast immer wurde dieser Gedanke begleitet, schön dass Du immer noch da bist und einen in den unterschiedlichsten Situationen begleitet hast! Es war irgendwie ein vertrautes Gefühl, dass sich viele Dinge, wie die Freude an der Musik nie verändern, egal wie alt man wird! Dies wird nun leider nicht mehr so sein und ich werde die Stimme von Stefanie Tücking vermissen!

    Sven Seemann aus Alzey –
  • Aus den Ohren nicht aus dem Sinn zahllose Erinnerungen an dich tief in uns drin in unserem Herzen haben sie Quartier die nimmt und keiner so bist du immer hier.

    Bernhard Koller aus Gailingen am Hochrhein –
  • Ich werde Deine Stimme im Radio vermissen

    Bob aus Saarbrücken –
  • liebe liebe Steffi, man konnte nie anders als sich bei deiner Stimme wohlzufühlen.. in bin so sprachlos und höre dich immer noch reden. du hättest uns jetzt was nettes erzählt und uns zum lachen gebracht. Ey, machs gut! Danke für all deine Lacher, deine Energie, deine Worte..

    katja diedrich aus freiburg –
  • Für mich war sie SWR3. Seit meiner Kindheit höre ich SWR3...Und sie war immer da. Sie wird fehlen.

    Philipp Mann aus Müllheim –
  • Frech, vorlaut, herzlich, hübsch. So warst du schon als 13-Jährige und wir haben zusammen im Schulchor gesungen und Chorfreizeiten gefeiert. Jahre später "musste" ich als Polizist deinen VW-Käfer wegen eines defekten Lichtes anhalten. Was sehr ernst begann, endete mit einer Umarmung und deinem wunderbaren Lachen. Es bleiben schöne Erinnerungen. Mach's gut.

    Reimund Gerken aus Kaiserslautern / Elmstein –

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Facebook erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Facebook ansehen.