Täglich Pop – Stories rund um eure Stars für jeden Tag. Was geschah am 26.10.? SWR3-Musikredakteur Matthias Kugler hat die Geschichten für euch. Um „Täglich Pop“ für einen anderen Tag aufzurufen, klicke einfach den entsprechenden Tag im Kalender an.

24.9.2010 - Eminem und Rihanna mit „Love The Way You Lie“ auf Platz 1 in Deutschland

Eminem - Love The Way You Lie; Foto: Interscope - Universal
Interscope - Universal

Eminem und Rihanna stehen mit ihrem Duett „Love The Way You Lie“an der Spitze der deutschen Single-Charts. „Love The Way You Lie“ ist Eminems dritter Nummer-1-Hit in Deutschland. Seinen internationalen Durchbruch feierte der US-Rapper im Jahr 2000 mit der Single „Stan“. Durch den gelungenen Musik-Mix mit Didos Pop-Song „Thank You“ wird „Stan“ zum ersten Nummer-1-Hit für Eminem. Mit seinen eindringlichen Songs und mehr als 100 Millionen verkauften Tonträger ist der Detroiter HipHopper in den Nuller-Jahren einer der einflussreichsten Musiker der Rap-Szene. Zusammen mit Rihanna gelingt Eminem dann 2010 wieder ein großer Cross-Over-Hit. Die Single „Love The Way You Lie“ erzählt die Geschichte einer Art „Hassliebe“ zwischen einem Paar, das sich heftig streitet, aber nicht voneinander lassen kann. Pikant ist, dass es sowohl bei Eminem als auch bei Rihanna biographische Parallelen gibt: zum einen Eminems Auseinandersetzung mit seiner Ex-Frau Kimberly Scott, zum anderen Rihannas problematische Beziehung zu R&B-Sänger Chris Brown. „Wenn sich jemand in so einer fatalen und von Gewalt geprägten Beziehung befindet“, sagt Eminem über seinen Song, „merkt man oft gar nicht, wie verrückt sich das Ganze für Außenstehende anfühlt. Für dich ist es normal, für die anderen aber nur schwer nachzuvollziehen.“ Das Musik-Video zeigt Eminem und Rihanna in einem Kornfeld vor einem brennenden Haus, in dem die Hollywood-Schauspieler Megan Fox und Dominic Monaghan das streitende Paar spielen. „Love The Way You Lie“ wird mit über 500 Millionen Klicks einer der erfolgreichsten YouTube-Musik-Clips. Eminem veröffentlicht den Song in der Originalversion auch auf seinem Album „Recovery“. Rihanna spielt für ihr Album „Loud“ eine zweite Version ein, auf der sie die Geschichte stärker aus dem Blickwinkel der Frau erzählt. Für Eminem und Rihanna hat sich die Zusammenarbeit gelohnt, für beide Künstler ist „Love The Way You Lie“ mit weltweit über 10 Millionen verkauften Singles und Downloads ihr bis heute erfolgreichster Hit.

24.9.1988 - „Don't Worry Be Happy“ Nr. 1 in den USA

Bobby McFerrin: Don't Worry Be Happy; Foto: SWR3.de
SWR3.de

Der amerikanische Sänger Bobby McFerrin steht mit „Don't Worry Be Happy“ auf Platz 1 der amerikanischen Charts. Es ist das erste Mal in der Geschichte der Hitparade, dass ein A-cappella-Song an der Spitze steht. Schon als kleiner Junge saß Bobby McFerrin am liebsten am Klavier seines Vaters und beobachtete, wie dieser Gesangsunterricht gab. Allein durch das Zuhören lernte er genug, um später selbst zu einem hervorragenden Sänger zu werden. Mit Ende 20 entscheidet sich Bobby McFerrin, allein und ganz ohne Bandunterstützung, auf die Bühne zu gehen – eine radikale Idee, an deren Erfolg er zunächst selbst nicht richtig glaubt. Aber seine Stimme ist so wandlungsfähig und vielseitig, dass er als One-Man-Show sein Publikum begeistern kann. Sein Debütalbum erscheint 1982, in der Jazzszene wird die Platte hoch gelobt. Mit seiner Stimme kann er die unterschiedlichsten Instrumente imitieren. Bobby McFerrin hatte selbst lange nicht erkannt, dass er ein exzellenter Sänger ist: „Ich spielte Klarinette, Klavier, Flöte, studierte Cello, schrieb für Big-Band-Besetzungen. Aber im Singen kann ich all das vereinen. Die Stimme ist das perfekte Instrument!“ Am 24. September 1988 schafft Bobby McFerrin dann mit „Don't Worry Be Happy“ auch den Sprung vom gefeierten Jazz-Star in den Mainstream: Platz 1 in den amerikanischen Charts. Ein unschönes Detail trübt Bobbies Freude allerdings: US-Vizepräsident George Bush verwendet den Song in seinem Präsidentschaftswahlkampf. Für Bobby McFerrin als Demokrat und Unterstützer von Gegenkandidat Michael Dukakis ist das so ärgerlich, dass er öffentlich dagegen protestiert.

24.9.1983 - Billy Joels Weg aus der Krise

Billy Joels Weg aus der Krise; Foto: SWR3.de
SWR3.de

Billy Joel steht mit „Tell Her About It“ auf Platz 1 in den USA. Im dazugehörigen Video spielt Billy Joel den Song in der „Ed Sullivan Show“, die in den 50er und 60er Jahren in Amerika sehr populär gewesen ist. Auch Billy Joel hatte diese Sendung als Teenager gesehen. Mit 15 Jahren musste er sich schließlich zwischen einer Karriere als Boxer oder der eines Pianisten und Sängers entscheiden. Als er dann 1964 den legendären Auftritt der Beatles in der „Ed Sullivan Show“ sieht, steht für ihn fest: „Ich werde professioneller Musiker und suche mir eine erfolgreiche Band.“ Das gelingt ihm zwar, aber mit 21 Jahren leidet Billy Joel an starken Depressionen und versucht sich mit Möbelpolitur zu vergiften. Er überlebt den Selbstmordversuch und schafft es innerhalb von zwei Jahren, seine Depression zu überwinden und sich nach und nach als Musiker zu etablieren. Mit „Tell Her About It“ gelingt Billy Joel dann schließlich zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren ein Nr.1-Hit in Amerika.