Stand:

10 Jahre regiert Sabrina Setlur nun schon ganz alleine die weibliche Rap-Welt in Deutschland. Jetzt gibt es ihre Clips und vieles mehr auf DVD.

Sabrina Setlur hat das geschafft, was viele der kleinen Schwester S vor zehn Jahren nicht unbedingt zugetraut haben. Sie funktioniert auch ohne die großen Brüder aus dem 3P-Stall seit ihrem ersten Soloalbum als eigene Marke. Um das gebührend zu feiern, gibt es die Best-Of-DVD „10 Jahre Sabrina Setlur“, die übrigens auch auf CD erschienen ist. Schön zu sehen, wie aus dem Mitbringsel des Rödelheim Hartreim Projektes aus „Ja-Klar“-Zeiten eine selbstbewusste Künstlerin wird, die mit „Du liebst mich nicht“ schon kurze Zeit später ihren größten Hit überhaupt hatte. Sabrina etabliert ein geheimnisvolles Image, welches in „Nur mir“ durch den schwarzen Panther symbolisch umgesetzt wird. Sabrina Setlurs Kommentar im Making Of zum Video: „Du hast aber ganz schön spitze Zähnchen!“

„Die haben halt noch einen gesucht, der gut aussieht dadrin.“

Während es zu den Clips der ersten Jahre fast ausnahmslos Making-Ofs gibt, ist das bei den aktuelleren leider nicht mehr der Fall. Schade, erfährt man dort doch teilweise Unglaubliches. Höhepunkt ist Rapper Illmatic, der mit bemerkenswert ernster Miene in die Kamera spricht: „Meine Rolle ist eigentlich nicht so wichtig. Die haben halt noch einen gesucht, der gut aussieht dadrin. Und da haben sie mich natürlich gefragt als Ersten. Und da habe ich natürlich ja gesagt!“ Was ist dagegen schon das abgedroschene Gepose von US-Rappern?

Konkurrenzlos gut

Zusammen mit den Hip-Hop-Experten von 3P gelingt es Sabrina immer wieder, außergewöhnliche Clips abzudrehen. So auch das aktuelle „Mein Herz“, was mit nur einer Kameraeinstellung auskommt und dabei die singende Sabrina zeigt: sehr gelungen! Ebenso der Clip „Liebe“ zusammen mit Glashaus, in dem alle Künstler nackt und sehr geschmackvoll in Szene gesetzt werden. Als Bonus gibt’s neben einigen Live-Aufnahmen auch noch das sehenswerte „Bring My Family Back Home“ zusammen mit Faithless. Eine mit insgesamt fast 170 Minuten vollgepackte DVD, die zeigt, dass Sabrina Setlur zumindest in Deutschland konkurrenzlos gut die Sparte weiblichen Rap besetzt.