STAND

Ein Dieb hat sich des nachts herein geschlichen
und hat mir alles wieder weggenommen,
alles was ich für sie gab.

Dies soll jetzt kein trauriger Song sein,
eher eine Erinnerung an eine Sommerliebe.

Was ich gelernt habe aus jenem Sommer:
Schönheit kannst du nicht festhalten.
Und: in jeder Geschichten gibt es Dämonen.

Was mich betrifft, ich würde sie nie enttäuschen, nie,
und wann immer sie Hilfe braucht, bin ich da,
selbst wenn sie wütet und brodelt wie das Meer persönlich.

(Ich erinnere mich auch an)
die Lieder, die wir in Kathedralen gesungen haben,
das war im dritten Monat.
Versprich mir, dass zumindest die Erinnerung dir ein Lächeln entlockt.

Und ich hatte dieses Dauergrinsen,
den ganzen Weg nach Hause.
Es sollte sich immer anfühlen,
wie etwas, dass du gerade vermisst.

Und ich sag es all meinen Freunden, alles wird gut.
Der nächste Sommerabend kommt, dann sehen wir uns wieder.
Und natürlich würde ich so gerne einfach bleiben.

Wenn ich mittlerweile in den Himmel schaue,
dann folgt mir der Mond nicht mehr.
So wie früher, als wir Kinder waren.
Du, der Mond, das weiche Licht und so…

Ich konnte nicht aufhören zu lächeln, auf dem Heimweg,
kein Wunder, nachdem sie den selbst formulierten Schwur laut vorgelesen hatte.

Der Geruch des Regens,
das Licht der Straßenlaternen.
Eine Liebe, eine Laterne im Schnee.

Auch sie fragt sich ganz bestimmt: Was Wäre Wenn…

Wir werden leuchten, ich weiß es.
Aber wie sie überzeugen?
Sie vermutet, dass der wahre Teufel sich erst noch zeigt.
So weigert sie sich weiterhin.

Und glaubt mich verloren an das Böse,
mich, der mit den Wölfen ging und sie nicht mehr los wird.

So bricht sie los von mir,
eine solche Klassefrau,
da bringt es gar nichts, wenn du dich geschmeidig bewegst,
auf einer Reise, die keiner sehen kann.

Wenn wir getanzt haben auf dem Fest,
dann warst immer du die, die geführt hat.
Versprich mir, dass zumindest diese Erinnerung dir ein Lächeln entlockt.

Original Songtext auf Englisch

A thief in the night came
Took everything you gave for her
This song isn't low, lady
It's remembering love made in the summer

But I think of the things that it taught me
I learned that there's beauty I can't keep
Learned that there's demons in stories
So letting her down, no, I won't be
Whenever she's calling, she'll call me
Angry and seething as the sea
Songs in cathedrals in month three
Promise you'll smile off a memory

And I, I, I
I couldn't stop smiling like the whole way home
And yeah, it should feel like something you were missing

To all my friends, you'll find your way
Some summer night, I hope I see you again
All my friends, I'd love to stay
Some summer night, I hope I see you again

Looking up lately
The moon doesn't chase me no more
Before it was childlike
Lost in the soft light, and so on

And I, I, I
I couldn't stop smiling like the whole way home
And yeah, it should be when she read out all she'd written

To all my friends, you'll find your way
Some summer night, I hope I see you again
All my friends, I'd love to stay
Some summer night, I hope I see you again

The smell of rain and streetlight thrown
A love, a lantern in the snow
When she feels it taking hold
She finds it so hard letting go
How can I tell her that we'll shine?
She dreads the devil's yet to show
So damn reluctant to expose it to me, so

So I think of the things that it taught me
And she starts to think evil has lost me
I walked with the wolves and it haunts me
She steps with intention to run free
So stunner, don't ever move softly
You've been on a journey they can't see
When dancing in ballrooms, you will lead
Promise you'll smile off a memory

And I, I, I
I couldn't stop smiling like the whole way home
And yeah, it should feel like something you were missing

To all my friends, you'll find your way
Some summer night, I hope I see you again
All my friends, I'd love to stay
Some summer night, I hope I see you again

The smell of rain and streetlight thrown
A love, a lantern in the snow
But when she feels it taking hold
She finds it so hard letting go
How can I tell her that we'll shine?
She dreads the devil's yet to show

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Stuttgart

    SWR3 Tatort-Check: „Das ist unser Haus" Tatort aus Stuttgart: Wie konnte es soweit kommen?

    Außergewöhnlich: Selten zuvor hat der Stuttgarter Tatort den Zuschauern mit so viel schwarzem Humor den Spiegel vorgehalten, dass das Lachen im Hals stecken bleibt. Wie konnte es so weit kommen?  mehr...

  2. Die besten Messenger-Dienste „Whatsapp-Alternative Telegram auf keinen Fall verwenden.“

    Wer kein Whatsapp verwenden möchte, landet schnell bei Telegram. Nicht zuletzt der Wendler und die Corona-Kritiker nutzen den Messenger gerne – und haben praktisch keinen Datenschutz mehr.  mehr...

  3. Rheinland-Pfalz

    Worms hat 15km-Regel Jetzt berechnen: So weit sind 15 Kilometer von deinem Wohnort entfernt

    Als erste Stadt in Rheinland-Pfalz hat Worms den Bewegungsradius auf 15 Kilometer eingeschränkt. Hier kannst du berechnen, wie weit du dich von deinem Wohnort entfernen darfst – wenn auch bei dir diese Regel gelten sollte.  mehr...

  4. News-Ticker zum Coronavirus Länder wollen härter gegen Quarantäne-Verweigerer vorgehen

    Wegen der stark gestiegenen Infektionszahlen gibt es zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen in Deutschland. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Ticker.  mehr...

  5. Konkurrenz verzeichnet Millionen Neuzugänge Nach Kritik: Whatsapp verschiebt Datenschutz-Update

    Kritik von allen Seiten und abwandernde Nutzerinnen und Nutzer: Whatsapp verschiebt sein für Anfang Februar geplantes Update der Datenschutzregeln.  mehr...

  6. Breisgau-Hochschwarzwald

    Schneemassen in den Bergen Lawinenabgang am Feldberg – verschüttete Person wohlauf

    Am Feldberg im Hochschwarzwald ist eine Lawine abgegangen. Ein Mensch ist verschüttet worden. Der Skifahrer konnte sich aber selbst aus dem Schnee befreien.  mehr...