Stand:

Unvorstellbar: Täglich jede Menge Affen-Postkarten in meinem Briefkasten! Anonym verschickt, damit sie keine Spuren hinterlassen. Nicht zu glauben, dass ich einen so großen Bewunderer in Übersee habe, der mir ständig Post - voll mit Schimpansen - schickt!

Einige in Badeanzügen, andere hängen an Kletterpflanzen,
manchmal in Reitstiefeln und einige Schimpansen möchten sogar bei mir einziehen. Mal hocken sie auf einer Bierdose als Starsky und Hutch verkleidet.

Holländische Schimpansen schicken beste Grüße aus Amsterdam!

Und immer mehr Affenpostkarten! Alle an mich adressiert.
Man könnte meinen, es macht Spaß, Affen per Post zu verschicken.
Vielleicht glaubt er – oder auch sie, mich so ärgern zu können,
dass ich nicht mehr schlafen kann. Zunächst war es noch lustig!
Aber jetzt werde ich Geld dafür ausgeben, um gegen diese Affen anzukämpfen.

Schimpansen mit Zylindern, als Galeerensträflinge,
Affen, die mit Katzen schmusen, oder mit qualmenden Reifen in einem Mustang sitzen, als Goten heraus staffiert, mal mit der Angel in der Hand! Sogar ein englischer Affe in der Badwanne war dabei. Und jede dieser Postkarten ist an mich adressiert.

Mehrfach habe ich die Koffer gepackt und bin umgezogen,
aber sie verfolgen mich. Sie sind immer da und lassen mich nicht mehr allein. Irgendwann treiben sie mich in den Wahnsinn!

Schaut mich an, wie ich nach der Nadel im Heuhafen suche!
Irgendwann werde ich den Absender finden und diese Affen in Badehosen, Reiterstiefeln – selbst ein rasierter Affe war dabei.
Andere mit Glatzen, und ein Schimpanse war sogar als Frau verkleidet.

Autor
SWR3