Stand:

Sag nicht, ich wäre eine Null!
Ich bin ein Held!!
So, wie Hockey Superstar Phil Esposito oder die Kennedys!
Fest in der Szene verankert, oft kopiert, aber nie erreicht... und überschätzt!
Aber das kümmert mich einen Dreck!
Überall, wo ich auftauche, klappen die Unterkiefer runter und die Mädels kreischen.

Ich bin das Stadtgespräch!
Vor dir steht ein echter Star!

Wenn ich mit meiner Stretch-Limo unterwegs bin,
schau ich nicht aus dem Fenster, denn das würde mich nur unnötig an Menschlichkeit erinnern.

Nirgendwo kann ich inkognito bleiben, jeder kennt mich!
Diese innere Einsamkeit frisst mich auf. Alle Uhren bleiben stehen und ihre Jeans werden feucht! Das war schon immer mein Traum! Doch, alles was von mir bleibt, ist lediglich der Ruf eines Stars!

Schmeiß alle Hemmungen über Bord, vergiss dein Herz, dein gutes Benehmen!
Du bist hier auf einer Party, also lächle und schwing deinen Hintern!
Versuch dich zu benehmen und sei froh,
dass sie dich zu einem Star gemacht haben!

Und wenn ich im namenlosen Nichts verschwände,
bin ich mir sicher, es trüge mein Gesicht,
so, als sei das schon immer so gewesen!
Alles, was du dann noch sehen wirst, ist eine leere Hülle
und was von mir bleibt, ist der Ruf eines Stars.

Ich komme überall umsonst als erster rein!
Doch alles nur Schein – kein Sein!

Autor
SWR3.Online