Stand:

Uh Oh! Schau mich doch mal an. Ich seh doch völlig verrückt aus! Und du bist Schuld daran. Deine Berührungen, deine Küsse, deine Liebe haben aus mir einen Affen gemacht.

Als ich dir zum ersten Mal gegenüber stand und in die Augen sah, war ich wie vom Blitz getroffen! Von Mal zu Mal ziehst du mich mehr deinen Bann und
die Stunden ohne dich sind wie ein Alptraum für mich. Ich wiederhole laut deinen Namen.
Das alles ist für mich so neu und ungewohnt! Ich kann meine Gefühle nicht erklären. Es ist so, als wenn man mir den Boden unter den Füßen weggezogen hat.

Klartext: Ich bin dir verfallen! Deine Liebe hat mich voll aus der Bahn geworfen. Schau mich an. Das ist doch nicht normal...!
Wann wirst du mich endlich bemerken und kapieren, was du aus mir gemacht hast.
Meine Freudinnen sticheln: „Spinnst du eigentlich? Warum lässt du dich von diesem Typ so unterbuttern? Merkst du garnicht, wie sehr du dich gehen lässt?
Statt dir mal neuen Klamotten zu kaufen, läufst nur noch in abgewetzten Jeans und ausgelatschten Turnschuhen durch die Gegend.

Aber das ist mir egal! Für wen sollte ich denn noch Eindruck schinden, wenn nicht für dich. Wenn ich in deiner Nähe bin, spielt alles andere keine Rolle mehr für mich. Mein Herz schlägt bis zum Hals.
Ich verstehe mich ja selber nicht, warum ich so verrückt nach dir bin.

Bin völlig von der Rolle! Lebe, wie in Watte gepackt, auf Wolke sieben. So, als hätte ich ein Glas zuviel getrunken! Irgendwie habe ich das unbestimmte Gefühl, dass du nur mit mir spielst, aber ich habe keine Chance!

Egal, was die anderen von mir denken - du hast mich voll im Griff!

Autor
SWR3