Stand:

Wenn der Wind aus Westen weht und über die Kornfelder streift,
dann wirst du dich an mich erinnern. Und dann wirst du vergessen,
wie eifersüchtig die Sonne auf uns war, als wir dieses Feld zu Gold machten.

Sie hatte ihren Geliebten mit sich genommen,
saß mit ihm in den Feldern.
Dort sank sie zum ersten Mal in seine Arme,
deckte ihn zu mit ihrem Haar.
Damals wurde die Zeit zu Gold.

Wirst du immer bei mir bleiben, mich immer lieben
so wie jetzt und hier auf den Feldern?
Wirst du mit mir die Sonne vergessen,
weil wir durch uns in hellerem Gold strahlen?

Ich habe nie leichthin ein Versprechen gegeben
und manche Versprechen habe ich gebrochen.
Aber ich schwöre dir, dass wir den Rest unserer Tage
durch Felder aus Gold wandern werden.

Seit diesem Tag war viel Zeit ins Land gegangen,
und ihre Kinder spielten in den Feldern,
die ihre Eltern zu Gold hatten werden lassen.

Wenn seither der Westwind über die Felder weht,
dann kannst du die beiden sehen:
wie er als Wind das Korn streichelt,
als liebkoste er seine Geliebte.
und wie sie sich golden ihm entgegenhebt,
als küsste sie ihn.

Autor
SWR3