Stand:

Ich werde Whisky trinken und Männer aufreißen und Du wirst überhaupt nix
dagegen tun können. Und ich werde ihre Herzen stehlen und wegsperren
und wieder rausholen, wenn ich mal eines brauche. Und ich werde den Hut
immer aufhaben und die Stiefel immer anlassen, und Du wirst mich nicht
aufhalten können und niemand und nix. Weil das jetzt meine Bühne ist und
ich sage, wann Probe ist und wann Aufführung.
Und weil’s heute so schön ist, zieh ich mir mein neues Negligee an oder ich
überleg’s mr wieder anders. Oder ich treffe mich mit meinem Ex, oder ich
geh auf Jagd und jage Jäger, die sich nicht rechtzeitig verstecken können.
Und die Sonne geht unter und der Mond geht auf, und Du kannst mir was zu
Essen machen, während ich meinen Colt poliere.
Ich sage, was ich denke, weil ich den Plan habe und sonst niemand. Ich
habe die Kraft, körperlich und geistig, und ich gehe nach Norden und
entdecke ein neues Land, wenn’s mir paßt.
Und wenn Du am Fluß bleiben willst, dann mach das. Ich bleib nicht da,
weil mir das zu kalt ist.
Ich hab nämlich Feuer in mir, und Sehnsucht, und Visionen und überhaupt
- was ihr Männer könnt, das kann ich schon lange.
Ich pack meine Taschen und setze mich auf mein Pferd und reite in die
nächste Stadt.
Und ich schmeiß mein Geld zum Fesnter raus für den letzten Ramsch, weil
ich keinen Mann brauche, der für mich zahlt. Und kein Schwein kennt mich
und ich kann mir alles erlauben und ich wede mir alles erlauben, was mir
paßt.
Du wirst das nicht lange aushalten, Bill: ein Mädchen, daß sich ihre Kohle
mit Singen verdient.

Autor
SWR3