Stand:

Ich war eigentlich ganz gut drauf.
Obwohl man in der U-Bahn ja nie ganz gut drauf ist.
Aber ich war gut drauf. Hab gepfiffen, war unterwegs ins Büro,
hab mit den Leuten gequatscht und dann in die Zeitung geguckt.
Und das hätte ich besser bleiben lassen.
Da stand’s dann drin: wie wir nur auf diesen Kerl reinfallen konnten.
Und ob wir ihn absetzen sollen oder abschießen.
Reine Zeitverschwendung. Und zwar Verschwendung meiner Zeit,
wenn ihr nach 200 Möglichkeiten sucht, um einen Mann zu hängen.

Behauptung, Befragung, Untersuchung, Steuererhöhung.
Der neue amerikanische Nationalsport ist die Erschwerung bestehender Prozesse oder aber:
Wie mache ich alles noch schlimmer.
Ich glaube, ich wandere erst mal aus, und zwar auf eine einsame Insel.
Wo es keine Zeitung und kein Radio und kein Fernsehen gibt.
Und keine Geschmacklosigkeits-Propaganda, die mir klar macht,
welchen Loser ich Volltrottel denn da wieder gewählt habe.
Wobei ihr eines vergessen habt, oder besser verschwiegen habt:
Nämlich, dass dieser Mann die Politik hier macht und wir alle von ihm abhängen.

Glaubt ihr eigentlich, dass wir verrückt sind?
Oder nur doof? Oder faul?
Dass wir den ganzen Tag vor der Glotze hängen und uns Sitcoms reinpfeifen?
Dass wir nicht raffen, was da draußen abgeht?
Irrtum. Haben wir sehr wohl gerafft.
Passt auf – irgendwann demnächst mal ist es nämlich für euch soweit.
Klappe die Letzte und Schicht.
Passt auf – oder irgendwann sitzt Otto Normalverbraucher auf eurem Stuhl.
Weil der nämlich eher was zu Wege bringt als ihr.
Weil ihr außer Grabenkämpfen und Schlammschlachten nämlich nichts zu Wege bringt.
Außer einem großen Scherbenhaufen vielleicht.

Autor
SWR3