Stand:

Dreh deinen Kopf einmal um die ganze Welt, und dann sieh, was dein Blick dir zeigt.
Und dann schreib deine Seele auf Wort für Wort, und dann erkenne, wer dein Freund bleibt.
Danach nimm deinen geraden Weg, biege ihn zur Kurve, ziehe in wieder gerade und du wirst sehen, dass es der selbe Weg geblieben ist. Finde raus, ob alles den Aufwand wert war,
ob du schuld daran bist, wie du dich jetzt fühlst. Nimm dich selbst an die Kandare, bremse dich, warte ab, werde zum Narren. Du wirst merken, dass das fast wie Krankheit ist. Aber auch fast wie frei sein.
Eines auf jeden Fall weiß ich:
Es wird nicht lange dauern, bis du über die Lügen weg bist, bis du wieder stark bist.
Du wirst weitermachen, wirst weiter lieben, besser, reicher als vorher.
Aber du wirst nicht mehr zu mir gehören.

Autor
SWR3