Stand:

Meine Überlebensstrategie hat funktioniert,
Der Schlüssel: Mehr Verständnis für die andere Seite!
Endlich Schluss mit Selbstgesprächen in schlaflosen Nächten,
auf der Suche nach dem Sinn dieses öden Lebens.

Ich bin bescheiden und verlange nichts.
Manchmal bin ich mir sogar über meine eigene Rolle nicht im klaren.

Hey, nach was sucht ihr eigentlich?
Niemand kennt die Antwort, trotzdem lasst ihr nicht locker!
Wann werdet ihr die Sinnlosigkeit dieses Tuns erkennen?
Das könnte der erste Tag meines neuen Lebens werden.

Endlich habe ich einen Grund gefunden, loszulassen.
Schau, wie ich mein Lächeln wiedergefunden habe!
Aber es ist verdammt schwer, darüber hinweg zu kommen.

Soll ich mich in die Arme des Nächstbesten schmeißen?
Wird mich das von einer weiteren Suche abhalten und mir dauerhaft genügen?

Auf dein Mitgefühl lege ich keinen Wert!
Denn zum ersten Mal fühle ich mich wirklich frei!
Zum ersten Mal habe ich die Ketten zerrissen
und den inneren Schmerz überwunden.

Autor
SWR3