Stand:

Ich habe, fast bis zur Selbstaufgabe, alles runtergeschluckt!
Das perfekte Ziel für deine blindwütigen Angriffe,
die Hauptlast deines tief verborgenen Schmerzes ertragen.
Es machte mir nichts aus, den Rammbock für deine Agressionen zu spielen!
Aber ich erwarte, dass du dich zumindest an meinen Namen erinnerst!

Meine Schultern sind breit, aber nicht bereit,
alles auf sich zu nehmen.
Denn wir beide haben Fehler gemacht!

Deine Bösartigkeiten hinterließen ihre Spuren.
Aber ich habe gelernt, damit umzugehen, ohne meine Würde zu verlieren.
Nichts leichter, als das.
Nur tu nicht so, als wäre alles meine Schuld!

Endlich nehme ich all meinen Mut zusammen
und sage es dir direkt in’s Gesicht:
"Sei ein Mann und steh für die eigenen Fehler gerade!"

Wir sind ein Team!
Und ich bin bereit, die Kluft zwischen uns,
an der ich nicht ganz unschuldig bin, zu überbrücken,

Du kannst dir nicht vorstellen, wie wichtig das für mich ist!

Darf ich dich daran erinnern, daß ich es nicht allein gewesen bin,
der Fehler gemacht hat?
Ich stehe dazu, will es aber nicht allein ausbaden.
Du musst Deine Mitschuld auch akzeptieren

Autor
SWR3