Stand:

Wieder eine durchwachte Nacht!
Zum Schlafen zu spät und für’s Aufstehen zu früh!
Du ringst nach Luft. Eine Herzattacke?
Aufgewühlt und fiebrig blickst du der Tatsache in’s Auge:
Du bist verliebt und schämst dich dafür! Eine Liebe, die weh tut.

Sie ist gegangen und hat dich in aller Öffentlichkeit mal wieder bloß gestellt!
Innerlich musst du zugeben, was sie über dich gesagt hat, stimmt!
Sei ehrlich, kannst du ihr vergeben, wenn sie es verlangt?
Könntest du ihr wirklich das geben, was sie von dir verlangt?

Du versinkst in den sonderbarsten Träumen,
von jugendlichen Verrückheiten und wechselndem Rollenverständnis.
Falsch gepolt? Möchtest gern weiter träumen!
Doch dann wachst du auf und spürst, dass du nicht vergessen kannst!

Weil du mehr auf Disko stehst und keine Rockmusik magst,
hat sie hat dich zum Gespött der Leute gemacht,
Selbst im Bett hat sie sich über dich lustig gemacht!
Und gesagt, sie geht jetzt und sucht sich einen richtigen Mann.

Erinnere dich:
Es war nicht allzu schwer, dich zwischen Kricket-Pavillon und Fahrradschuppen rum zu kriegen.
Als deine geheimsten Träume wahr wurden, hast du gezittert und dabei direkt in diese blauen Augen geschaut. Du wusstest es war Liebe.
Jetzt tu nicht so, als wenn du alle Versprechen dieses ersten Freundes vergessen hast!

Schlimm genug, dass sie jetzt um deine innersten Gefühle weiß.
Aber sie ist nicht bereit, diese Erinnerung mit dir zu teilen.

Also Hand auf’s Herz:
Kannst du ihr verzeihen, wenn sie dich darum bitten würde?
Könntest du ihr das wirklich geben, wonach sie verlangt?
Oder willst du ihr aus Rache eins auswischen?
Aber das wäre zu kindisch!

Autor
SWR3