Stand:

Keine Angst, wenn die Stunde gekommen
und unsere Schönheit vergangen ist.
Du wirst nicht einsam und vergessen sein.

Wenn das Ende des Tages naht und unser Echo schwächer wird,
bin ich bei dir und deine Ängste sind verflogen.

Wenn sich die Nebel von meiner müden, zerfurchten Stirn heben,
werde ich für dich da sein und deine Tränen trocknen.

Jetzt kommt die Nacht.
Spürst du, wie sich die Oberflächlichkeit auflöst,
und der wahre Kern, die Seele in den Vordergrund tritt?
Also schlag dich auf meine Seite und wirf deine Ängste über Bord.
Lass uns bis an’s Ende unserer Tage zusammenstehen.

Autor
SWR3