Stand:

Als sie dann alle weg waren,
hast du dich dann klein gefühlt?
Ich ja.
Weil die Nachricht wie ein Schlag war für mich
und die Wahrheit unter meiner Haut begonnen hat zu kochen.
Man hat mich zusammengeflickt und wieder rausgeschmissen.
Und ich kann es nicht ändern.
Nichts mehr ändern.

Ich will nicht sterben.
Will noch nicht gehen.
Ich will eine Chance noch.
Und wenn ich sie mir selber geben muss.
Versuche, meine Gedanken zusammen zu halten,
während die Wirklichkeit um mich herum wegexplodiert.

Ich bitte meine Freunde um Hilfe, jeden einzelnen.
Weil jede Sekunde zur Ewigkeit gefriert,
als würde ein Film bei jedem Bild stehen bleiben.
Und da, wo Farben sind, stechen sie, auch wenn ich sie nicht sehen kann.
Und ich kann sie nicht sehen.

Du hast mir die Welt weggenommen,
als du sie mit dir genommen hast.
Ich kann dich nicht mehr erkennen, nicht mehr kennen
Wie kann ich mich dann jemals gekannt haben?

Autor
SWR3