Ich sehe dein Gesicht,
so als ob es gestern gewesen wäre.
Du hast mir gesagt, wie stolz du warst.
Aber ich bin weggegangen.
Hätte ich damals bloß gewusst, was ich jetzt weiß.

Ich würde dich in meinen Armen halten,
würde all den Schmerz vertreiben,
dir für alles danken, was du getan hast,
deine Fehler verzeihen.
Es gibt nichts, was ich nicht tun würde,
nur um wieder deine Stimme zu hören.
Manchmal will ich dich anrufen,
aber ich weiß, dass du nicht da bist.


Es tut mir so leid, dass ich dir Vorwürfe gemacht habe,
für alles, was ich einfach nicht tun konnte.
Ich hab mir selbst wehgetan, indem ich dich verletzt hab.

An manchen Tagen fühl ich mich innerlich so zerbrochen,
aber ich geb’s nicht zu.
Manchmal will ich mich einfach verstecken, weil ich dich vermisse.
Es ist so schwer, Abschied zu nehmen,
wenn es dazu kommt.

Würdest du mir sagen, dass ich Unrecht habe?
Würdest du mir helfen, zu verstehen?
Verachtest du mich?
Bist du stolz auf mich?

Es gibt nichts, was ich nicht tun würde,
um nochmal eine Chance zu haben,
dir in die Augen zu schauen
und deinen Blick auf mir zu spüren.

Wenn ich nur noch einen Tag hätte,
würde ich dir sagen, wie sehr ich dich vermisst habe
seit du weg bist.
Es ist gefährlich,
es ist so abwegig
wenn man versucht, die Zeit zurückzudrehen.