Sie war so jung, ihre Augen voller Unschuld.
Sie hatte immer von einem Leben wie im Märchenland geträumt
und all den Dingen, die man nicht für Geld kaufen kann.
Sie hielt Daddy für einen wunderbaren Typ.
Und dann plötzlich – schien sich alles zu ändern.
Es begann als sie ihn heiratete
und er seinen Ärger an ihrem Gesicht ausließ.
Aber sie behielt ihren Schmerz für sich.

Mutter, wir sind stärker
durch all deine Tränen,
die du vergossen hast.
Schau nicht zurück,
denn er wird uns nie mehr wehtun.

Deshalb Mutter, dank ich  dir.
Für all das, was du getan hast und noch tust.
Du hast ja mich und ich hab Dich.
Zusammen können wir es immer schaffen.

An dem Tag, als er auf seine Kinder losging,
wusste sie, dass sie ihn verlassen musste.
So viele Stimmen in ihrem Kopf, sagten ihr immer wieder:
Du hast was viel besseres verdient.

Sie hatte es satt, seinen Lügen zu glauben und
sich zu verstecken und ihre Wunden und blauen Flecken abzudecken.
Sie war es so leid um ihr eigenes Leben zu kämpfen,
sie hätte sterben können
im Kampf um das Leben ihrer Kinder.

Dein ganzes Leben lang hast du den Schmerz begraben
und im Stillen diese verpfuschte Ehe bereut,
Aber – Mama, er wird uns nie wieder anrühren.

Für jeden einzelnen seiner Angriffe kannst du dir sagen –
Wir sind noch da – aber er nicht!
Es ist vorbei und wir sind stärker
und wir müssen nie mehr zurückgehen.

Deswegen – Mutter – Danke ich dir.

Für alles, was du getan hast und was du immer noch tust.
Wir können alles schaffen – immer.

Ich liebe dich.