Als wär ich grad aufgewacht,
so fühlt sich das an.
Als wäre ich die ganze Zeit im Tiefschlaf gewesen.
Auch wenn das Bild ohnehin nie der Wirklichkeit entsprach,
ich habe keine Angst vor der, die ich früher mal war.

Denn wer bleibt schon immer gleich.
Man weiß ja:
Was hinaufgeht, kommt auch wieder herunter.
Wenn du dich auf eins verlassen kannst, dann ist das Veränderung
und ich fühl mich (momentan) tausend Jahre jünger.

Es ist so, als hätte ich die ganze Zeit nur in einem Traum gelebt,
den ich aber nie zu Ende geträumt habe,
weil sich meine Augen immer öffnen, wenn es hell wird
und ich aufwache - kurz bevor ich anfange zu schreien.

von SWR3