Stand:

Walt Grace hasste sein Dasein so abgrundtief,
dass er davon träumte,
ein neues Leben zu beginnen.
Er verschanzte sich in seinem Keller,
und arbeitete fieberhaft,
mit der Zungenspitze im Mundwinkel.
Begrub sich lebendig,
um alles über Wasserverdrängung
und die Möglichkeiten für den lebensnotwendigen Auftrieb zu lernen.

Wenn du mit dieser Welt abgeschlossen hast,
dann liegt’s an dir, was zu ändern.

Seine Frau sagte seinen Kindern,
dass er verrückt sei
und seine Freunde prophezeiten ihm,
dass sein Versuch scheitern würde.
Aber - mit eisernem Willen, harter Arbeit und seinem Bibliotheksausweis
fuhr er schließlich los...
in seinem selbstgebauten Ein-Mann-U-Boot
mit Ventilator-Propellerantrieb.

An diesem Morgen tobte das Meer,
die Wellen waren so hoch,
wie zuhause in seinen Träumen.
Er rollte es vom trockenen Land runter in den nassen Sand
schloss mit einer Hand die Einstiegsluke und
paddelte davon... allein

Und zum ersten Mal in seinem Leben hatte er
vollkommene Ruhe gefunden,
als er übte, wie man in der Flut beidreht.

Der Himmel war wie ein Leuchtfeuer
als er wieder auftauchte, um Luft zu holen...
in seinem Ein- Mann-U-Boot, Marke Eigenbau.

Eines Abends – Wochen nach seinem Abschied
bekam seine Frau schließlich den Anruf,
den sie schon erwartet hatte.
Man stellte ihr ein Gespräch aus Tokio durch
und sie erfuhr die Nachricht, mit der sie nie gerechnet hätte.

Und jetzt erzählen seine Freunde von ihm,
wenn sie in der Bar zusammen einen trinken,
an der Theke, an der sein Name an der Seite eingraviert ist.
Sie lächeln, wenn sie von dem Mann sprechen,
der mit seinem Ein-Mann-U-Boot Marke Eigenbau
auf große Fahrt ging.

Autor
SWR3