Stand:

Es ist unheimlich,
wie die Zeit vergeht.
Der Wahnsinn fordert seinen Zoll.
Doch hört gut zu!

Bald muss ich nicht mehr
die Kontrolle behalten.
Ich weiß noch, wie ich den Zeitsprung tanzte,
hinweg trank jeden Moment,
als die Dunkelheit mich traf.

Lass uns den Zeitsprung tanzen
Lass uns den Zeitsprung tanzen!
Es ist nur ein Sprung nach links
und dann ein Schritt nach rechts.
Stemm die Hände in die Hüften,
press die Knie zusammen -
Aber erst der Beckenstoß ist es,
der den Wahnsinn hervortreibt.
Lass uns den Zeitsprung tanzen!

Wie im Traum ist das alles.
Phantasie, oh befreie mich!
Ich will unsichtbar sein,
nicht bedauert werden.

’N kleiner Salto deines Bewusstseins
ist die Freifahrt in Zeit und Raum.
Und nichts wird jemals mehr so sein, wie du es kennst.
Du treibst dahin, wie von Sinnen
als wärst du auf Valium.

Lass uns den Zeitsprung tanzen,
lass uns den Zeitsprung tanzen!
Es ist nur ein Sprung nach links
und dann ein Schritt nach rechts
Stemm die Hände in die Hüften.
Press die Knie zusammen!
Doch erst der Beckenstoß ist es,
der den Wahnsinn hervortreibt.
Lass uns den Zeit-Sprung tanzen!

Ich geh so die Straße entlang
und denk an nichts.
Da zwinkert mir ein so ein teuflischer Typ zu.
Gott, das hat mich überrascht und
aus dem Häuschen gebracht.
Sein Pick-up-Truck, sein Blick, aus dem der Satan lacht.
Oh er starrte mich an, alles begann sich zu drehn.
Für immer blieb die Zeit da für mich stehn.

Lass uns den Zeitsprung tanzen,
lass uns den Zeitsprung tanzen!
Es ist nur ein Sprung nach links
und dann ein Schritt nach rechts.
Stemm die Hände in die Hüften.
Press die Knie zusammen!
Doch erst der Beckenstoß ist es,
der den Wahnsinn hervortreibt.
Lass uns den Zeitsprung tanzen!

Autor
SWR3