Stand:

Oh, ich wünschte, ich wäre ein Punkrocker,
mit Blumen im Haar.
77 und 69 lag die Revolution in der Luft
und ich wurde zu spät geboren,
in eine Welt,
der alles egal ist.

Als der Staatschef noch nicht Gitarre spielte
und noch nicht jeder ’n Auto fuhr.

Als Musik noch ’ne Bedeutung hatte
und das Radio das Größte war.
Als die Buchhalter und Finanzfritzen noch nicht das Sagen hatten
und die Medien deine Seele noch nicht kaufen konnten.
Computer machten einem noch Angst
und wir wussten vieles nicht.

Als Popstars noch ein Mythos blieben
und Unwissenheit noch ein Segen sein konnte
damals bei „God save the queen“ und „A whiter shade of pale“
Mama und Papa waren noch Teenager
und Anarchie war noch ein Traum.
Und die einzige Möglichkeit, in Kontakt zu bleiben,
war ein Brief per Post.

Als Plattenläden noch angesagt waren
und nur Vinyl verkauft wurde
und irgendwelche Datenautobahnen noch draußen im All schwebten.

Kinder trugen noch gebrauchte Klamotten auf.
Spielen hieß damals noch draußen herumbolzen,
Fußballer hatten lange Haare und dreckverschmierte Gesichter.

Oh, ich wünschte, ich wäre ein Punkrocker,
mit Blumen im Haar.
´77 und ´69 lag die Revolution in der Luft
und ich wurde zu spät geboren,
in eine Welt,
der alles egal ist.

Autor
SWR3