Stand:

Mit Spannung wurden sie erwartet, jetzt sind sie da: Die Nominierungen für die Grammys, einen der wichtigsten Musikpreise, wurden vorgestellt. Einige Künstler haben besonders gute Chancen.

Die Recording Academy in Los Angeles hat die Künstler und Künstlerinnen bekanntgegeben, die im Januar 2020 einen Grammy gewinnen könnten. Die jährliche Preisverleihung findet dann bereits zum 62. Mal statt.

Grammys in 84 Kategorien

Insgesamt werden 84 Grammys vergeben, darunter auch in wenig bekannten Kategorien wie „Gesprochenes Wort“, „Noten“ und „Musiktheater“. Am begehrtesten sind die vier Preise aus der allgemeinen Kategorie: Aufnahme des Jahres, Album des Jahres, Song des Jahres und Bester neuer Künstler.

Ebenfalls eine Menge Aufmerksamkeit gibt es für das jeweils Beste Album und die Beste Performance in den verschiedenen Genres – zum Beispiel Pop, R&B, Rock, Country und Rap.

Acht Nominierungen für Lizzo

Die Sängerin Lizzo bei einem Auftritt im Jahr 2019, umringt von Tänzerinnen; Foto: picture alliance/Pa/PA Wire/dpa

Sängerin Lizzo – hier bei den MTV Video Music Awards 2019 – geht mit den meisten Nominierungen in die Grammy-Verleihung.

picture alliance/Pa/PA Wire/dpa

Die besten Aussichten auf einen Grammy hat die Sängerin, Rapperin und Songwriterin Lizzo. Gleich acht Mal wurde sie nominiert – darunter auch als Beste Künstlerin und für das Beste Album. Lizzo, die seit über 20 Jahren Musik macht, hat 2019 erstmals ein Album bei einem Major Label veröffentlicht. In ihren Liedern, die sich zwischen Pop, Rap und R&B bewegen, singt sie auch über Diversität und Body Positivity, also eine positive Einstellung zum eigenen Körper

Weitere Spitzenreiter sind Billie Eilish und Lil Nas X mit je sechs Nominierungen, Ariana Grandes Name taucht in fünf Kategorien auf.

Wer am Ende ein goldenes Grammophon mit nach Hause nehmen darf, wird am 26. Januar 2020 enthüllt. Die Preisverleihung findet traditionell in Los Angeles statt, Gastgeberin ist zum zweiten Mal in Folge die Sängerin Alicia Keys.

Grammy-Nominierungen in den allgemeinen Kategorien

Aufnahme des Jahres:

  • „Hey, Ma“ von Bon Iver
  • „Bad Guy“ von Billie Eilish
  • „7 Rings“ von Ariana Grande
  • „Hard Place“ von H.E.R.
  • „Talk” von Khalid
  • „Old Town Road” von Lil Nas X feat. Billy Ray Cyrus
  • „Truth Hurts” von Lizzo
  • „Sunflower” von Post Malone & Swae Lee

Album des Jahres:

  • „I,I” von Bon Iver
  • „Norman F***ing Rockwell!” von Lana Del Rey
  • „When we fall asleep, where do we go?” von Billie Eilish
  • „Thank u, next” von Ariana Grande
  • „I used to know her” von H.E.R.
  • „7” von Lil Nas X
  • „Cuz I love you (Deluxe)” von Lizzo
  • „Father of the bride” von Vampire Weekend

Song des Jahres

Eine Hand hält einen Grammy (goldenes Grammophon); Foto: picture alliance/Michael Nelson/epa/dpa

Wird am 26. Januar 2020 gleich 84 Mal verliehen: Der goldene Grammy.

picture alliance/Michael Nelson/epa/dpa
  • „Always remember us this way” von Lady Gaga
  • „Bad guy” von Billie Eilish
  • „Bring me flowers now“ von Tanya Tucker
  • „Hard place” von H.E.R.
  • „Lover” von Taylor Swift
  • „Norman F***ing Rockwell” von Lana Del Rey
  • „Someone you loved” von Lewis Capaldi
  • „Truth hurts” von Lizzo

Bester neuer Künstler

  • Black Pumas
  • Billie Eilish
  • Lil Nas X
  • Lizzo
  • Maggie Rogers
  • Rosalía
  • Tank and the Bangas
  • Yola

Alle Nominierungen findet ihr auf der offiziellen Website der Grammys.




Autor
SWR3