STAND
AUTOR/IN

Es ist eine absolute Pop-Sensation: Nach rund 40 Jahren verkünden Abba ihr Comeback. Die Schweden haben nicht nur ein neues Album im Gepäck, sondern gehen auch auf Tour – besser gesagt ihre digitalen Avatare.

Sie sind mittlerweile alle über 70, hatten ein Comeback eigentlich immer ausgeschlossen und nun ist es doch passiert: Abba sind wieder da! Fast 40 Jahre ist es her, dass sich die schwedische Popgruppe getrennt hatte. Nun soll am 5. November das neue Album mit dem Titel „Voyage“ erscheinen. „Erst haben wir einen Song gemacht, dann mehrere. Dann haben wir gesagt: Warum machen wir nicht ein ganzes Album?“, sagte Björn Ulvaeus bei einem Presse-Event in London.

Zwei neue Abba-Songs sind schon im Vorfeld veröffentlicht

Zwei neue Lieder waren gleich zu hören und klangen unverkennbar nach Abba. „I Still Have Faith In You“ und „Don't Shut Me Down“ – die beiden Titel waren bereits im April 2018 angekündigt, die Veröffentlichung aber mehrmals verschoben worden. Die Band ist sich musikalisch treu geblieben – und das ganz bewusst: „Wir konkurrieren nicht mit Drake und diesen ganzen anderen Typen. Davon habe ich keine Ahnung. Ich begreife nicht, was die modernen Popkünstler machen“, sagte Benny Andersson bei der Pressekonferenz. Und so klingt der neue Sound von Abba:

Ich finde, es ist ziemlich gut. Wir haben es so gut gemacht, wie wir das in unserem Alter können.

Neue Abba-Tour mit digitalen Avataren

Was die Musiker auch auf der Pressekonferenz angekündigt haben: Es wird eine neue Tour geben. Allerdings werden die Schweden nicht leibhaftig auf der Bühne stehen, sondern es wird vielmehr eine spezielle Show in einem Londoner Musiktheater mit 3.000 Plätzen geben – das wird im Moment extra dafür gebaut. Dort werden die Bandmitglieder dann als digitale Avatare auf der Bühne zu sehen sein.

Man hatte uns vorgeschlagen, als Hologramme auf Tournee zu gehen, aber das ist eine veraltete Technologie“, berichtet Björn. Hologramm-Shows, etwa von Elvis Presley oder Whitney Houston, waren in den letzten Jahren eher mäßig erfolgreich und umstritten. Für Perfektionisten wie Abba kein Thema. Die Schweden setzen auf moderne Motion-Capture-Technologie, die schon bei Kinofilmen wie „Herr der Ringe“ oder „Avengers“ verwendet wurde.

Die Mitglieder von Abba in Motion-Capture-Anzügen für die neue Show mit digitalen Avataren (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/PA Media | Industrial Light And)
Die Mitglieder von Abba in Motion-Capture-Anzügen für die neue Show mit digitalen Avataren picture alliance/dpa/PA Media | Industrial Light And

Abba-Mitglieder sehen wieder aus wie in den 70ern

Das heißt, es gibt digitale Abbilder, die so aussehen wie die Musiker im Jahr 1979 – dem Zenith ihres Erfolgs. Für Bewegung und Gesang standen Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid wochenlang täglich auf der Bühne. „Wir haben uns diese Ganzkörperanzüge mit Punkten angezogen“, erzählt Björn. „Und dann sind wir alle zusammen aufgetreten.“ Die Auftritte wurden von 160 Kameras aus jedem erdenklichen Winkel eingefangen.

Das einzige große Problem war, dass wir unsere Bärte abrasieren mussten.

Die neue, rund anderthalbstündige Show mit 22 Songs startet am 27. Mai 2022 in London. Begleitet werden die digitalen Avatare von einer zehnköpfigen Liveband. Die ganz großen Live-Musiker waren Abba übrigens nie. „Wir hatten eine zehnjährige Karriere und waren davon vielleicht insgesamt sechs Monate auf Tournee“, sagte Björn vor einigen Monaten der Times.

So feiert das Netz die Rückkehr von Abba

ABBA sind back. Mein 1. „großes“ Konzert. Ich war 12 und total aufgeregt.(Man beachte den Eintrittspreis😁) #ABBA https://t.co/A2yzFeXNXw

ABBA is back♥️ Die beste Nachricht im Jahr 2021 😊 #ABBA #ABBAVoyage https://t.co/ShrIUH23dF

Moin. Habe soeben den neuen Song von #ABBA gehört... 😍 Aus dem Tag kann echt was werden! #erstmalKaffee

Der einzig echte positive Hashtag seit gefühlten Ewigkeiten ist für mich #ABBA - und das lass ich mir auch nicht madig machen! Ich freue mich über die neuen Songs und finde sie einfach wundervoll! 😍

Soviel Mist und Elend und Leid in der Welt. Und dann kommt die Nachricht, dass eine seit 40 Jahren pausierende Band doch nochmal was zusammen auf die Beine gestellt hat - und wenigstens für einen kleinen Moment gibt es andere Koordinaten. Vielleicht kann #Kultur doch was. #ABBA https://t.co/XF8wTFBZRC

Und auch das gibt es – ironische Reaktionen mit viel Augenzwinkern:

#ABBA Wenn du der einzige bist, der das Comeback nicht gut findet https://t.co/Bng0KZTzBo

Endlich wieder zusammen im Studio: #ABBA https://t.co/V8HTA6vcih

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. „Tragischer und ungewöhnlicher Unfall“ Kapstadt: Bienenschwarm überfällt und tötet 64 Brillenpinguine

    Das klingt nicht nur schlimm, das ist schlimm: Ein Schwarm Bienen hat in Südafrika Dutzende Pinguine getötet. Aber warum?  mehr...

  2. Friedberg

    Autobahn lange gesperrt Polizei bestätigt: Geisterfahrer für tödlichen A5-Unfall verantwortlich

    Vier Autos sind auf der A5 bei Friedberg am Sonntagmorgen ineinander gerast. Dabei gab es Tote und Verletzte. Nun ist klar: Es war ein Geisterfahrer.  mehr...

  3. Idar-Oberstein

    Tatverdächtiger war sauer: Kein Bier ohne Maske Idar-Oberstein: Kassierer wegen Maskenpflicht erschossen

    Der junge Kassierer an der Tankstelle hat nur seinen Job gemacht. Er wies einen Kunden auf die Maskenpflicht hin, da dieser ohne Maske Bier kaufen wollte. Das kostete ihn das Leben.  mehr...

  4. Lavafontänen auf den Kanaren Vulkanausbruch auf La Palma: Hunderte Häuser unbewohnbar

    Seit Sonntagnachmittag spuckt ein Vulkan auf der Kanareninsel La Palma Lava. Seitdem hat er schon Hunderte Häuser unbewohnbar gemacht.  mehr...

  5. SWR3 New Pop 2021 Die schönsten Konzertmomente gibt's hier

    Hat das Spaß gemacht! So lange haben wir mit euch drauf gewartet und es hat sich gelohnt. Die Best-ofs aus den Konzerten von Griff, Álvaro Soler und Co. findet ihr hier  mehr...

  6. Köln

    SWR3 Tatort-Check „Der Reiz des Bösen“: Hervorragender Tatort aus Köln

    Bei Ballauf und Schenk in Köln geht es um Frauen, die einen Mann lieben, der im Gefängnis sitzt. Und darum, was passiert, wenn irgendwann der Tag der Entlassung kommt. Ein Tatort, der den inneren Kampf der Männer mit Gut und Böse zeigt. Sehr sehenswert, sagt SWR3-Redakteur Michael Haas.  mehr...