STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)

Die Grammys 2021 sind verliehen: Die Frau der Nacht war Sängerin Beyoncé. Sie sorgte für emotionale Augenblicke und schrieb Musikgeschichte. Vor der Veranstaltung gab es einen Skandal.

Weltstar Beyoncé stellte während der Verleihung einen neuen Rekord auf: Die 39-Jährige nahm ihren 28. Grammy entgegen – damit wurde sie zur am häufigsten ausgezeichneten Frau in der Geschichte des Musik-Preises.

Beyoncé schreibt bei Grammys Musikgeschichte

Die Rekord-Auszeichnung bekam die Sängerin in der Kategorie beste R&B-Performance für „Black Parade“. „Als Künstlerin glaube ich, dass es meine Aufgabe und unser aller Aufgabe ist, die Zeit zu reflektieren“, sagte Beyoncé, als sie Auszeichnung in Empfang nahm. Und es sei eine schwierige Zeit gewesen. Sie habe den Song für alle „wunderschönen schwarzen Könige und Königinnen“ geschrieben. „Black Parade“ ist eine Hymne für die Black-Lives-Matter-Bewegung.

#Beyonce = 28 GRAMMY wins. #GRAMMYs https://t.co/iwL6nf7z40

Für ein weiteres Highlight der Veranstaltung sorgte Beyoncé zusammen mit ihrer Tochter. Die neunjährige Blue Ivy gewann ihren ersten Grammy. Die beiden wurden zusammen mit dem Sänger Wizkid für „Brown Skin Girl“ mit dem Preis für das beste Musikvideo ausgezeichnet.

Ich bin so stolz auf dich. Ich bin so stolz, deine Mutter zu sein.

Beyoncé bei den Grammys 2021

„Ich weiß, dass meine Tochter zuschaut. Blue – Glückwunsch“, sagte Beyoncé. Bei der Dankesrede war die Sängerin zu Tränen gerührt und bekam Standing Ovations. Einen weiteren Grammy gewann Beyoncé in der Kategorie bester Rap-Song. Den Preis für „Savage“ teilte sie sich mit der Rapperin Megan Thee Stallion.

Auch diese Musikerinnen und Musiker wurden ausgezeichnet:

  • H.E.R. bekam den Preis für den Song des Jahres für „I Can’t Breathe”. Das Stück entstand im Zuge der Proteste gegen Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA. Der Titel greift einen Satz des durch Polizeigewalt getöteten Afroamerikaners George Floyd auf, der zu einem Motto der Black-Lives-Matter-Bewegung wurde.
  • Dua Lipa gewann mit „Future Nostalgia“ in der Kategorie bestes Pop-Album
  • Harry Styles gewann in der Kategorie beste Solo-Pop-Performance mit „Watermelon Sugar“
  • Taylor Swift wurde für „Folklore“ mit dem Preis für das Album des Jahres ausgezeichnet. Es ist bereits das dritte Mal, dass sie in dieser Kategorie gewinnen konnte – das ist bisher noch keiner Künstlerin vor ihr gelungen
  • Rapperin Megan Thee Stallion wurde neben den Grammys zusammen mit Beyoncé als beste neue Künstlerin ausgezeichnet. Bei ihrem Auftritt sorgte sie bei der Preisverleihung für Wirbel, weil sie gemeinsam mit Kollegin Cardi B. lasziv und leicht bekleidet rund um einen gigantischen Stöckelschuh und ein riesiges Bett herum tanzte. „Wow, wow, wow“, kommentierte Moderator Trevor Noah. „Das ist Wahnsinn.“

Die Grammys 2021: Alle Gewinnerinnen und Gewinner

Deutsche Künstler gingen trotz Nominierungen leer aus: Sowohl der in Deutschland aufgewachsene Pianist Igor Levit als auch die Frankfurter Radio Big Band sowie Orchester und Chor der Deutschen Oper Berlin konnten sich in ihren Kategorien nicht durchsetzen. Levit hatte aber trotzdem einen Auftritt bei den Grammys: Im Vorprogramm spielte er Beethovens Mondscheinsonate.

Die Grammys und Corona

Der Grammy ist der begehrteste Musikpreis der Welt. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde er bereits zum 63. Mal verliehen. Wegen Corona lief alles ein bisschen anders ab als sonst: Eigentlich hätte die Verleihung schon Ende Januar stattfinden sollen. Wegen der zugespitzten Corona-Lage in Los Angeles war der Termin aber verschoben worden.

Nach einem Jahr, in dem wir alle reingezoomt und ausgezoomt haben, ist es großartig, hier zu sein - es ist großartig, überhaupt mal irgendwo zu sein.

Der frühere Beatles-Sänger Ringo Starr, der einen Preis verlieh

Die Veranstaltung fand außerdem nicht wie gewohnt im Staples Center statt, sondern auf verschiedenen Bühnen verteilt. Viele Musiker waren digital zugeschaltet worden. Im Publikum saßen – mit teils ausgefallen dekorierten Masken und an weit voneinander entfernt aufgestellten Tischen – nur sehr wenige geladene Gäste, hauptsächlich die Musiker und deren Begleitung.

Der neue Red-Carpet-Trend: Die Promis und ihre Masken

Taylor Swift mit einer Blumen-Maske bei der Grammy-Verleihung (Foto: Reuters)
Taylor Swift kam mit einer Blumen-Maske zur Grammy-Verleihung. Bild in Detailansicht öffnen
Auch Billie Eilish schloss sich dem neuen Red-Carpet-Trend an und hatte eine zum Outfit passende Maske. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Schick in schwarz: Beyoncé Bild in Detailansicht öffnen

Skandal vor der Verleihung: Musiker boykottieren Grammys

Schon vor der Grammy-Verleihung hatte es Aufregung um den Musikpreis gegeben. The Weeknd hatte kurz vor der Preisverleihung am Sonntag öffentlich bekannt gegeben, die Veranstaltung künftig zu boykottieren. Der Grund: Bei den diesjährigen Nominierungen war der Kanadier komplett leer ausgegangen – und das trotz eines Mega-Erfolgs.

Aufgrund des geheimen Komitees werde ich meinem Label nicht mehr erlauben, meine Musik bei den Grammys einzureichen.

The Weeknd, bürgerlich Abel Makkonen Tesfaye, zur „New York Times“

The Weeknd hatte mit „Blinding Lights“ im letzten Jahr einen wahnsinnigen Ohrwurm abgeliefert. Das Lied stand in vielen Ländern auf Platz eins der Charts und war international der erfolgreichste Song des Jahres. Alleine bei Spotify wurde es mehr als 1,6 Milliarden Mal gestreamt.

Wenn man nicht Hände schüttelt und Geschenke schickt, wird man bei den Nominierungen nicht bedacht. Nächstes Jahr schicke ich einen Korb mit Süßwaren.

Zayn Malik

Über die Grammy- Gewinner entscheiden etwa 13.000 Mitglieder der sogenannten Recording Academy. Über das undurchsichtige Vergabeverfahren haben sich auch schon andere Musiker beschwert. Dem Boykott in diesem Jahr hatten sich Zayn Malik sowie Justin Bieber und Halsey angeschlossen.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Jeder für sich und doch zusammen Das war das große SWR3 Grillen mit Johann Lafer und Johannes Strate

    Johann Lafer und sein Promi-Assistent Johannes Strate haben für das leckere 4-Gänge-Menü alles gegeben. Gang für Gang könnt hier noch mal hinter die Kulissen schauen.  mehr...

  2. Das große SWR3 Grillen 2021 Die Rezepte für das 4-Gänge-Menü zum Nachkochen

    Jedes Jahr denkt sich Johann Lafer tolle Gerichte aus, die wir alle gemeinsam grillen. Wenn ihr das Event noch einmal erleben wollt, holt euch hier die Rezepte.  mehr...

  3. Baden-Baden

    Grillt mit Johann Lafer und Johannes Strate Das war das große SWR3 Grillen im Video-Livestream!

    Ihr wart live dabei als Johann Lafer und Johannes Strate sechs Stunden lang mit euch gegrillt. Es hat großen Spaß gemacht!  mehr...

  4. Das große SWR3 Grillen SWR3Land hat gemeinsam gegrillt – ihr saht toll aus!

    Obwohl jeder im kleinen Kreis bei sich zu Hause gegrillt hat, fühlte es sich doch an, als hätten wir alle gemeinsam zubereitet, gebraten und gegessen. Schön, dass ihr dabei wart und danke für eure tollen Bilder!  mehr...

  5. SWR3 Tatort-Check Der böse König: ein Ludwigshafen-Krimi wie aus dem Lehrbuch

    In Ludwigshafen liegt der Besitzer eines Kiosks brutal erschlagen in seinem Laden. Für Kommissarin Lena Odenthal und ihre Kollegin Johanna Stern kommen zwei Kunden als Täter infrage.  mehr...

  6. News-Ticker zum Coronavirus Lauterbach: EM-Pläne verantwortungslos

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...