Tom Petty wird am 20.10.1950 in Gainesville, Florida, (USA), geboren. Mütterlicherseits hat er Cherokee Indianer als Vorfahren. Nach Lehrjahren als Songwriter für Verlage, als Session- und Clubmusiker gründet er 1975 in L.A. seine eigene Band, die 'Heartbreakers'. Deren musikalische Vorbilder sind unüberhörbar, nämlich die Byrds und Bob Dylan. Nach anfänglicher Durststrecke gelingt Tom Petty & The Heartbreakers mit dem dritten Album der Durchbruch "Damn The Torpedos" (1979).

Fortan kann der Vollblutmusiker auf eine treue Fangemeinde zählen, die seinen typisch amerikanischen Songwriterrock zu schätzen weiß. 1988 wird Petty Mitglied der Supergroup 'The Traveling Wilburys', der mit die größten Vorbilder Pettys angehören, u.a. Bob Dylan, George Harrison und Roy Orbison. 1989 veröffentlicht der Künstler sein erstes Soloalbum "Full Moon Fever", welches aber trotz des Soloattributs von den 'Heartbreakers' eingespielt wird.

Bis heute erscheinen regelmäßig Alben von Tom Petty. Er wirkt sogar in einigen Filmen mit. Unter Musikern genießt er mittlerweile ein so großes Ansehen, dass er regelmäßig um Kompositionen gebeten wird, zuletzt für die Countrylegende Johnny Cash.

Völlig überraschend starb Tom Petty am 2.10.2017, wenige Tage zuvor spielte Petty noch die Tour zum 40-jährigen Bandjubliäum

Titel Jahr Typ
Highway Companion Album
The Last DJ Album
Echo Album
She´s The One (Soundtrack) Album
Wildflowers Album
Into The Great Wide Open Album
Learning To Fly Single
Into The Great Wide Open Single
Full Moon Fever Album
Let Me Up (I´ve Had Enough) Album
Southern Accent Album
Pack Up The Plantation: Live! Album
Don´t Come Around Here No More Single
Long After Dark Album
You Got Lucky Single
Hard Promises Album
The Waitng (with Stevie Nicks) Single
Stop Draggin´ My Heart Around (with Stevie Nicks) Single
Refugee Single
Don´t Do Me Like That Single
Here Comes My Girl Single
Damn The Torpedos Album
You´re Gonna Get It Album
Tom Petty And The Heartbreakers Album