Razorlight ist die Band von Ex-Libertines-Bassist Johnny Borrell (* 04.04.1980). Über eine Zeitungsanzeige findet Johnny zunächst den Schweden Björn Agren, den er als Gitarristen engagiert. Wenig später kommen Carl Dalemo (Bass) und Andy Burrows (Schlagzeug) dazu und komplettieren die Rockband.

Das Debütalbum "Up All Night" (2004) wird in England begeistert aufgenommen und erreicht Platz 3 der Albumcharts. Der Nachfolger "Razorlight" wird 2006 noch erfolgreicher: Platz #1 auf Anhieb.

Nachdem beide Alben mit mittlerweile drei- bzw. vierfach Platin ausgezeichnet wurden, erscheint im November 2008 das dritte Werk: "Slipway Fires". Die erste Single "Wire To Wire" schafft es in England wie erwartet in die Top 10.

Im Frühjahr 2009 wird Drummer Andy Burrows durch David Sullivan-Kaplan ersetzt.

Wirklich lange nix gehört von RAZORLIGHT. Johnny Borrell hatte 2013 ein Soloalbum ("Borrell 1"), das vorsichtig ausgedrückt mäßig erfolgreich performte. 2018 kommen sie zurück mit dem Song "CARRY YOURSELF". Und dem Longplayer "OLYMPUS SLEEPING".