Anastacia Nachname: Newkirk wird am 17.09.1973 in New York geboren. Aufgewachsen in Chicago. Zwei Geschwister: Bruder Brian, Schwester Shawna. Mit 14 kehrt sie mit ihrer Mutter nach Manhattan zurück und macht ihren Abschluss an der renommierten "Professional Children's School". Die leidenschaftliche Tänzerin geht mit ihrer älteren Schwester oft in Discotheken, am liebsten in den Dance Club "1018". Durch ihre Tanzbegeisterung wird sie Stammgast beim "Club MTV". Sie tanzt in den Salt'n'Pepa Video-Clips "Everybody Get Up" (1988) und "Twist And Shout" (1988). Sie trifft schließlich den Produzenten, Songwriter und Keyboarder O.G. Pearce (Montell Jordan, CeCe Peniston). Mit ihm produziert sie den Song "One More Chance". Da kein Plattenvertrag resultiert, trennt sie sich von Pearce. Ihre neue Managerin Lisa Braude lässt sie an dem MTV Gesangswettbewerb "The Cut" teilnehmen. In der Jury sitzen u.a. David Foster und Faith Evans. Sie schafft es bis ins Finale. Im März 1999 ist es dann endlich soweit: Plattenvertrag beim Sony-Epic-Label "Daylight". Tritt schließlich beim SWR3 New Pop Festival 2000 auf. Inzwischen zählt Frau Newkirk zu den ganz Großen. Das Doppel-Platin-Album "Anastacia" (2004) ist das erfolgreichste Chartalbum seit Herbert Grönemeyers "Mensch". Insgesamt verbrachte "Anastacia" 2004 zehn Wochen auf der Pole-Position. Weltweit verkaufte sich das Ausnahme-Album bislang über zwei Millionen mal.

Eros Ramazzotti wird am 28.10.1963 in Cinecittá bei Rom geboren. Der Italo-James-Dean findet 1982 in einem Mülleimer eine Zeitung, in der ein Gesangswettbewerb ausgeschrieben ist. Er nimmt daran teil, und gewinnt den ersten Preis. Der talentierte Sänger und Songautor lernt vom Vater (von Beruf Anstreicher und selbst Musiker) Gitarre und Schlagzeug. 1984 schafft er es wieder, den 1. Platz beim Nachwuchswettbewerb in San Remo zu gewinnen. 1985 folgt sein erstes Album Cuori agitati. Mit dem Song "Adesso tu" gewinnt er den Erwachsenenwettbewerb in San Remo. 1987 findet seine erste internationale Tournee statt. Seine großen Erfolge mit Balladen verdankt der Frauenschwarm seiner Ausstrahlung und der charismatischen Stimme. Es folgen diverse Duette z.B. mit Tina Turner, Peter Maffay, Joe Cocker, Sheryl Crow, Robert Plant und dem Tenor Helmut Lotti. Sein Album "9" (2003) erreicht wie der Vorgänger "Stilelibero" (2000) Pos. 2 der Longplay Charts. 1998 heiratet er Michelle Hunziker, Schweizer Model, Moderatorin und Schauspielerin. 2002 trennen sie sich. Ihre gemeinsame Tochter Aurora ist 1996 geboren. Deutscher Schallplattenpreis "Echo"(1999) als erfolgreichster internationaler Künstler. Zitat aus der "New York Times" (nach einem Konzert 1991 in der Radio City Music Hall): "Ramazzotti verbindet Tradition mit Moderne. Er ist die Zukunft der italienischen Musik". Eros Ramazzotti, dessen Debütalbum Cuori Agitati vor genau zwanzig Jahren erschienen ist, zählt zweifellos zu den erfolgreichsten Künstlern in Europa. Seine bisherigen neun Studio- und zwei Live-Alben verkauften sich bislang mehr als 36 Millionen Mal. In Deutschland erreichten zwei Alben ("Dove c' è musica", 1996 und "Eros", 1997) Platz eins der deutschen Albumcharts.