Der angehende HipHop Star Akon stammt ursprünglich aus dem Senegal. Sein Vater ist der in Jazzkreisen renommierte Perkussionist und Djembespieler Mor Thiam (Freddie Hubbard, Lester Bowie). Seine ersten 7 Lebensjahre verbringt Aliaune Thiam in Afrika. Danach erfolgt der Umzug in die Vereinigten Staaten, New Jersey. Dort kommt er zum ersten Mal mit HipHop Musik in Kontakt, und nicht nur damit. Er muss für kurze Zeit ins Gefängnis. Sein Stiefbruder hilft unterdessen, ein geeignetes Label (Street Records Corporation) für ihn zu finden. Die Erfahrungen im Knast verarbeitet er in seiner ersten Erfolgssingle "Locked Up". 2005 scheint ihm mit "Lonely" ein wirklich grosser Chartserfolg ins Haus zu stehen: Chart-Topper in England und Deutschland.

Das zweite Album "Konvicted" (2006) startet noch erfolgreicher, und zwar mit den beiden Nummer-Eins-Hits "Smack That" (USA) und "I Wanna Love You" (GB).

Snoop Dogg wie er sich neuerlich nennt, ist Anfang der Neunziger eine Entdeckung von Dr. Dre, der ja später mit Eminem richtig Furore macht. Calvin Broadus, geboren 20.10.1971 in Long Beach, Kalifornien, nennt sich Snoop "Doggy" Dogg. Den Spitznamen erhält er früh von seiner Mum. Zuerst zu hören ist Snoop auf Dre's CD "The Chronic" (1992). Wenig später erscheint sein eigenes Album "Doggystyle", ein Klassiker immerhin, u.a. mit der Hitsingle "What's My Name". Zusammen mit Suge Knight, Labelboss von "Death Row Records" und Dre rufen sie den G-Funk ins Leben (G für Gangsta-Rap). Heute, nach satten 14 Mio. verkaufter Alben, ist alles anders bei Snoop Dogg. Death Row hat er verlassen. Das schmutzige "Doggy" wurde abgelegt. Er hält es mehr mit Puff Daddy und vertreibt seine eigene Modekollektion "Snoop Dogg Clothing" und eine eigene Cadillac Marke "Snoop DeVille". Nichtdestotrotz ist sein neuestes Album "R & G: The Masterpiece" (2005) schlicht ein grandioser Wurf. Darauf zu finden auch eine Zusammenarbeit mit Justin Timberlake und Charlie Wilson. "Signs" bringt HipHop Fans und die Popgemeinde auf einen Nenner.

Titel Jahr Typ
I Wanna Love You Single
Konvicted Album