Juliette stammt aus Moskau, lebt zur Zeit in Köln. Ihre Mutter ist Dirigentin, Vater ein bekannter Jazzschlagzeuger. Sie sang mit 14 Jahren im Chor des Bolschoj-Theaters, danach Studium für Gesang und Klavier am Konservatorium für Musik in Moskau. In Deutschland traf sie das Produzentenduo Walter Ripley und Frank Mallone (Haddaway). Das gemeinsame Projekt "In-Mood feat. Juliette". 1998 erster Hit mit "Ocean of light". Im Song wurde das klassische Per Gynt-Thema von Edvard Grieg verarbeitet. Mit einem weiteren Cover-Song schafft die junge Russin ´99 ihren bisher größten Hit: "The last unicorn" (im Original von America, 1982).