Muse, das ist das Trio um Matt Bellamy, Dominic Howard und Chris Wolstenholme. Muse gelten als der Shootingstar unter den britischen Rockbands.

Seit 1994 gibt es die Band, die sich in der Schule zusammengefunden hat. Aber erst mit dem Jahrtausendwechsel nimmt eine größere Öffentlichkeit Muse wahr.

Lange Zeit wollte nämlich keine Plattenfirma Muse unter Vertrag nehmen, weil ihnen die Falsettstimme von Sänger Matt Bellamy zu ungewöhnlich erschien. Alle drei sind exzellente Musiker, Matt spielt neben Gitarre auch Klavier und Orgel, immer wieder schlägt seine klassische Klavierausbildung in seinen Songs durch, die er alle selbst komponiert.

Ihr Album "Black Holes And Revelations" klettert auf Anhieb auf Platz 4 der deutschen Albumcharts. Das 2009er Album "The Resistance" verkauft sogar noch besser, nicht zuletzt dank des unbestreitbaren Radiohits "Undisclosed Desires".

Ein weiterer Mosaikstein zum Erfolg sind die Songs, die Muse zur "Twilight Saga"-Trilogie beisteuern. Am meisten überzeugt "I Belong To You" aus 'The Twilight Saga: New Moon' (2009).

Die Musik von Muse wird zu guter letzt 'salonfähig'. Dabei setzt sich der Muse-Sound aus vielen Facetten zusammen, Glamrock, Elekronica, Metal, ja sogar Klassik. 2010 sind sie mehr als erfolgreich, schlicht die Band der Stunde.

2012 komponieren Muse mir "Survival" die offizielle Olympiahymne für die Spiele in London. Gleichzeitig kommt mit "The 2nd Law" das bereits sechste Album, die Auftaktsingle ist "Madness", so verrückt das auch klingen mag.