Stand:

Als Söhne Mannheims bezeichnen sich die Musiker im Umfeld von Xavier Naidoo (* 02.10.1971, Mannheim). Und zwar sind dies im Einzelnen: Claus Eisenmann, Tino Oac, Michael Klimas, des Weiteren die Rapper Marlon B. und Metaphysics (alle voc); Michael Herberger, Florian Sitzmann (key); Andi Blöcher, Michael Koschorreck 'Kosho' (git); Bernd Hermann, Ralf Gustke (dr); Robbee Mariano (bg) sowie Billy Davis als DJ.

Die Karriere von Xavier beginnt als Jugendlicher im Männergesangsverein, im Gospelchor, in einer Schülerband und in einem Musical. Sein Vater ist Südafrikaner mit indischer Abstammung, die Mutter kommt aus England. Der Versuch einer Rapper-Karriere in den USA scheiterte an unseriösen Produzenten und Plattenfirmen.

Danach verdiente er seinen Lebensunterhalt mit Werbejingles, bis er das Produzentenduo Pelham/Haas von 3p traf. Es folgte die Zusammenarbeit mit dem 'Rödelheim Hartreim Projekt', sowie mit Sabrina Setlur (bei den Songs: "Glaubst du mir", "Nur mir", "Freisein").

1999 erhielt Xavier den Echo-Preis als bester nationaler Künstler. Inzwischen hat sich Xavier von Moses Pelham und 3p gelöst, und zusammen mit den Söhnen Mannheims ein eigenes Label gestartet.

Das Debütalbum "ZION" kann dann auch gleich Platin verbuchen. Im Herbst 2003, nach längerer Auszeit, auch auf Grund von Solo-Aktivitäten (Rolf Stahlhofen), formieren sich die 'Söhne' neu. Derzeit umfasst das Künstler-Kollektiv 14 Mitglieder. Im Mai 2004 findet das Re-union Konzert in Zusammenarbeit mit der neugegründeten Popakademie Mannheim statt.

2004 erscheint auch das zweite Album "NOIZ". Liefert gleich mehrere Hits ("Und wenn ein Lied"). Ein Jahr später erscheint die hervorragende DVD "Power Of The Sound", die eindrücklich die Live Qualitäten der Band demonstriert. Darauf vertreten alle Hits inkl. Bonusvideos. Ein absolutes Muss, nicht nur nur für Naidoo Fans.

Nach dem Ausscheiden von Claus Eisenmann hat sich der Sänger der Gruppe H-Blockx, Henning Wehland den Söhnen angeschlossen.

Für ihr drittes Album, betitelt wieder mit einer Umformung des Wortes Zion, haben sich die Söhne Mannheims ein besonderes Highlight ausgedacht. Das Video zum Titelsong "IZ ON" (2009) wird von 14 Nachwuchs-Musikern gespielt, denen sie eine musikalische Plattform geben wollen. In einem aufwendigen Casting konnten sich talentierte junge Musiker für jeweils einen Part der Originalbesetzung bewerben. Späteres Zusammenbleiben der Double-Söhne nicht ausgeschlossen.

Das nächste, bereits vierte Album in 2011 hat den Titel "Barrikaden von Eden", die Single "Ist es wahr (Aim High)" rangiert unter der Rubrik 'sure hit'. Textauszug gefällig: "Aim high and you can touch the sky".

Nach einer Clubtour quer durch Europa spielen die Söhne bei 'Rock am Ring/Rock im Park' 2011 als Headliner neben Acts wie 'Coldplay' und 'Kings Of Leon'. Die Deutschlandtour folgt im November 2011.

2014 kommt das fünfte Album "ELYZION". Tour im März "Wer hören will, muss fühlen". Ein Jahr später, 2015, kommt mit "EVOLUZION" das passende Best Of-Album zum Jubiläum (20 Jahre) der Söhne Mannheims.