Das Duo Daryl Hall geb. 11.10.1949 in Pottstown, PA und John Oates geb. 07.04.1949 in New York, gehören zum Inbegriff des BlueEyedPop der 70er und 80er Jahre.

Die Hitliste startet mit "Sara smile"(1976), geschrieben für Daryls Freundin Sara Allen. "She's Gone", "Rich girl", "Kiss On My List", "Private Eyes", "Maneater" folgen.

Zwischenzeitlich entstehen auch Soloplatten ("Soul Alone", DH: 1993; "All Good People, JO: 2003), mit dem einzig schlüssigen Ergebnis, dass doch immer wieder eine Reunion ins Haus steht. So entsteht 2003 das Comeback-Album "Do It For Love".

Sehr zu empfehlen auch die 2003 in New York mitgeschnittene DVD "Live in Concert".

In den 2000er (2007) startet Daryl Hall eine Sessionreihe "LIVE FROM DARYL'S HOUSE", bei der junge Talente und altgediente Cracks eingeladen werden.

Titel Jahr Typ
Do it for love Album
Do It For Love Album
Change of season Album
Change Of Season Album
Ooh yeah! Album
Ooh Yeah! Album
Big bam boom Album
Out Of Touch Single
Big Bam Boom Album
Say It Isn´t So Single
H2O Album
Maneater Single
I Can´t Go For That Single
Voices Album
Kiss On My List Single
Daryl Hall & John Oates Album