Stand:

Der im Moment gefragteste Produzent der Pop/HipHop Szene heisst Timbaland, eigentlich Timothy Mosley, geboren am 10.03.1971 in Norfolk, Virginia. Erste Erfahrungen sammelt er mit 20. Zusammen mit seinen neuen Freunden Magoo, Ginuwine, Missy Elliot und Playa entsteht die 'Da Bassment Crew'.

Ab 1996 verdient sich die Crew mit – fast komplett von ihm produzierten – Platten den Respekt der Hip Hop–Szene. Sein innovativer, elektronisch angehauchter Sound verdrängt teilweise sogar die Westcoast-Piano-Samples. Leider beibt dem Duo Timbaland and Magoo der große Erfolg der Teamkollegen Missy E. und Aaliyah verwehrt.

Auch das erste Soloalbum "Tim's Bio" hat nicht den durchschlagenden Erfolg. Also arbeitet Timbaland fortan am Aufbau des Labels 'Beat Club Records', aus dem schliesslich Mosley Music Group hervorgeht. Auf dem Label tummeln sich u.a. Justin Timberlake und Nelly Furtado.

Und 2007 wurde es Zeit für ein weiteres Soloalbum, auf dem Dr. Dre, Missy Elliott, 50 Cent und auch Chris Martin verteten sind. Erste Single daraus "Give It To Me". Nichts weniger als einer der 10 besten Songs des Jahres!

Nelly Furtado wurde am 02.12.1978 in Victoria, Kanada, geboren und wuchs dort als Tochter portugiesischer Immigranten auf. Ihre Musik ist angelehnt an jene von 'Beck' und 'Cornershop', gemischt mit brasilianischen Elementen. Beteiligt an ihrem Debütalbum waren: Mike Elizondo (Musiker von Dr. Dre, Eminem; Snoop 'Doggy' Dogg), Brad Haehnel (Produzent von Dr. Dre) und diverse Mitglieder der kanadischen Multiplatinfunkpopformation 'The Philosopher Kings', welche sie auch entdeckten.

Das Album kam allerdings fast nicht zustande, weil Nelly lieber zuerst Europa mit dem Rucksack bereisen wollte und sich nicht zwischen Studium ('Kreatives Schreiben') und Musik entscheiden konnte. Spielte zuletzt auf der Frauentour 'Lilith Fair' mit Chrissie Hynde, Beth Orton und Sarah McLachlan zusammen.

Februar 2002 in Los Angeles: Nelly gewinnt einen Grammy für "I'm Like A Bird" in der Kategorie beste weibliche Gesangsleistung Pop. Sehr schön auch ihr Auftritt bei den MTV Awards Europe 2002, als sie zusammen mit Xavier Naidoo eine spontane Rap-Einlage zum Besten gab.

Ihre Single zur EM 2004: "Forca" rangiert 12 Wochen in den Airplay Top Ten, ist zweimal sogar die No.1. Das zweite Album "Folklore" erreicht im Verkauf die Marke Doppelplatin.

Mit dem von Timbaland produzierten Album "Loose" erreicht sie 2006 Superstarkategorie. 2007 erreicht "Say It Right", nach "Maneater" und "Promiscuous", einen Nummmer Eins Status. Ein vorzeigbarer Erfolg, sowohl in USA als auch in Europa.

Justin Timberlake (* 31.1.1981 in Memphis) hat sich vom Boy-Group-Image (*N'Sync) gelöst und mit 22 Jahren eine Solokarriere gestartet. Sein Debüt-Album wird von den angesagten Produzenten 'The Neptunes' (Pharrell Williams) und 'Timbaland' (Tim Mosley) fertiggestellt.

"Justified" kassiert 2004 einen Grammy, der Song "Cry Me A River" einen weiteren, beide in der Kategorie Popgesang.

Das folgende Album "FutureSex/LoveSounds" (2006), wiederum hervorragend unterstützt vom Tausendsassa Timbaland, landet in Deutschland auf Platz drei der Albencharts (in USA auf Platz eins, vierfach Platin), die Debütsingle "SexyBack" schafft es dreimal auf die Spitzenposition in den Charts (GB/USA/D).