Colbie Caillat (* 28.5.1985) bewies sich und der Welt, dass es auch gänzlich ohne Plattenvertrag möglich ist, eine weltweite Fangemeinde aufzubauen: ihre Songs verbreitete die junge Kalifornierin zunächst ausschließlich im Internet, angeblich wurden sie etwa 10 Millionen Mal angehört.

Colbie Caillat wurde so zur erfolgreichsten 'MySpace'-Künstlerin ohne Plattenvertrag. Für das Musikfestival Rock am Ring kam sie zum ersten Mal für einen Liveauftritt nach Deutschland, ihr Debütalbum "Coco" erscheint im Spätsommer 2007.

Ihr Talent kommt nicht von ungefähr: Vater Ken produzierte die legendären Fleetwood-Mac-Alben "Rumours" und "Tusk" und eröffnete später sein eigenes Plattenlabel.

Für ihr zweites Album "Breakthrough" (2009), wie schon für den Vorgänger "Coco", schrieb Colbie alle Songs selbst, feierte zahlreiche Live-Erfolge in den USA, Europa und Australien und stürmte die Charts.

"Breakthrough" chartete auf Platz Platz 1 der US Billboard-Charts und auf Platz Platz 9 der deutschen Charts. Auch die erste Singleauskopplung "Fallin' For You" kletterte in die Top 20 der deutschen Single-Charts, hielt sich wochenlang in den Airplaycharts im oberen Drittel.

2011 kam der ausgemachte Sommerhit bereits im Frühjahr. "I Do" zeigte wieder mal Colbie Caillats Extraklasse auf.

2014 macht ein Video von Colbie Furore, das die Frauen in ihrem Styling-/Schminkwahn aufrütteln soll: "Try"!

Titel Jahr Typ
Hold On Single
Try Single
All For You Album
I Do Single
Brighter Than The Sun Single
Breakthrough Album
Fallin´ For You Single
You Got Me Single
The Little Things Single
Realize Single
Bubbly Single
Coco Album