Wir schreiben das Jahr 2013: LORDE ist gerade mal 16 Jahre alt – und kann bereits zwei mit Platin und Gold ausgezeichnete Nummer-Eins-Singles (in Neuseeland) vorweisen, nämlich "Royals" und "Tennis Court". Sie erreicht Platz 2 mit ihrer Debüt-EP "The Love Club", die sie Anfang 2013 in Neuseeland veröffentlicht hat.

Die aus Auckland stammende LORDE (* 7.11.1996) ist ohne Zweifel ein Phänomen. Ihr bürgerlicher Name Ella Yelich-O'Connor.

Während ihre Schulfreunde 'Harry Potter'- und 'Twilight'- Romane verschlingen, beschäftigt sie sich mit Literatur von Allen Ginsberg und T.S. Elliot.

Es gelingt LORDE, in ihrer Musik die Quintessenz aus Frustration und Freiheit, aus Neugier und Zuversicht und das schlicht und einfach Wundersame des Teenagerdaseins auf wirklich einmalige Art und Weise einzufangen.

In Deutschland wird als Erstes der Song "Tennis Court" veröffentlicht. Wie alles von LORDE - erstmal beeindruckend.

Ihre zweite Single "Royals" entpuppt sich als der wahre Durchstarter für LORDE.

"Royals" geht am 12.10.2013 auf die 1 in USA, und bleibt dort beachtliche neun Wochen lang, um kurz vor Weihnachten von Miley Cyrus und "Wrecking Ball" abgelöst zu werden.

Der Song "Royals" wird Ende Januar 2014 'Song Of The Year' und mit dem Grammy ausgezeichnet.

2017: Lange nichts gehört von LORDE. In dem neuen Song "Green Light" wird Trennungsschmerz verarbeitet.

Titel Jahr Typ
Green Light Single
Melodrama Album
Perfect Places Single
Tennis Court Single
Team Single
Royals Single
Pure Heroine Album