Grégory Lemarchal (* 13.05.1983) verbrachte seine Kindheit in der Nähe von Chambéry (Savoie). Als er 20 Monate alt war, stellte sich heraus, dass Grégory von Mukoviszidose betroffen war. Im Sommer 2004 meldete er sich für die Castingshow 'Star Academy 4' und gewann als erster männlicher Teilnehmer. Am 30. April 2007 erlag Lemarchal seiner Krankheit.

Sein erstes Album "Je deviens moi" wurde im April 2005 veröffentlicht. Der gleichnamige Titelsong ist eine Coverversion des Songs „Liebe ist alles“ von Rosenstolz. Dieses Album stieg auf Platz 1 der französischen Charts ein und verkaufte sich bald mehr als 250.000 Mal. Seine dritte Single, "Même si", ist ein Duett mit der neuseeländischen Sängerin Lucie Silvas.

Seinen letzten Song "De temps en temps" nahm er kurz vor seinem Tod auf. Das Video dazu besteht aus Ausschnitten seiner Erfolgskarriere. Das aktuelle Album "La voix d'un ange" ist ein Benefiz-Album zu Gunsten der "Association Grégory Lemarchal" zur Erforschung der Mukoviszidose.