Israel "Iz" Kamakawiwo'ole (*20.05.1959, gest. 26.06.1997) ist einer der bekanntesten Musiker Hawaiis. Der Sänger und Ukulele-Spieler begann seine Karriere zusammen mit Bruder Skippy in einer Band namens 'Makaha Sons Of Niihau' in den 70ern. 1990 erschien mit "Ka'ano'i" sein erstes Soloalbum, "Facing Future" wird 1993 sein erfolgreichstes Werk.

Sein Medley aus den Songs "What A Wonderful World" und "Somewhere Over The Rainbow" (zu finden auf "Facing Future") ist so populär geworden, dass sich das Album bis 2005 mehr als eine Million Mal verkauft hat und damit das erste hawaiianische Album mit Platin-Status geworden ist. Eine erste Renaissance erfährt der Song durch die Soundtracks der Filme "50 erste Dates" (2004) und "Finding Forrester" (2001). Im Oktober 2010 landet der Song schließlich auf Platz 1 der deutschen Single-Charts.

Der enorm übergewichtige Iz hat immer mehr gesundheitliche Schwierigkeiten, in seiner schlimmsten Phase bringt er über 340 kg auf die Waage. 1997 fällt ihm das Atmen zunehmend schwer, er stirbt im Alter von 38. Bis heute ist der "freundliche Riese", wie ihn seine Fans liebevoll nennen, für alle hawaiianischen Musiker ein großes Vorbild.

Titel Jahr Typ
Over The Rainbow (Re-Release) Single
Somewhere Over The Rainbow /What A Wonderful World (Re-Release) Single
Somewhere Over The Rainbow /What A Wonderful World Single
Alone In IZ World Album
Alone In 'IZ´ World Album
N Dis Life Album
E Ala E Album
Facing Future Album
Ka´ano´i Album