Cameron Edwards und Joe Lenzie schlossen sich während des Studiums an der Universität in Leeds zum Projekt SIGMA zusammen.

Ursprünglich gehörte auch noch der Kommilitone Ben Mauerhoff dazu. 2006 gingen sie nach London und begannen mit ersten Singleveröffentlichungen.

Wir schreiben das Jahr 2014: SIGMA können ihren ersten Nummer-Eins Hit verbuchen: "Nobody To Love".

Sie ist jung und mit einer ungewöhnlichen Stimme ausgestattet: Gabriella Michelle Henderson, kurz Ella Henderson, in SWR3 Land ein noch unbeschriebenes Blatt. In ihrer britischen Heimat warteten ELLA-Fans (zu denen auch Adele, Lily Allen und die Amerikanerin Cher gehören) geduldig ganze zwei Jahre lang auf eine erste eigene Single, die schließlich und endlich im Juni 2014 erschien. Ihr Entdecker Simon Cowell ließ ihr alle Zeit der Welt.

Der Teenager ELLA HENDERSON (* 12.01.1996), aus der ostenglischen Hafenstadt Grimsby stammend, hatte im Alter von sechzehn Jahren an der neunten Staffel der Talentshow 'X Factor' teilgenommen, einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und den sechsten Platz belegt.

Auf ELLA HENDERSON wurde schließlich auch der Songwriting-Papst Ryan Tedder (One Republic, Beyoncé, Adele u.a.) aufmerksam. Gemeinsam begannen sie 2013 in London an dem Song "Ghost" zu arbeiten, den sie schließlich im Januar 2014 in Tedders Heimatstadt Denver fertigstellten.

'Ich befand mich gerade im Aufnahmeraum in Ryans Tedders Studio, als ich achtzehn wurde, das war ein surrealer Moment', erinnert sie sich heute.

Ende Juni 2014 kletterte ELLAs Hit "Ghost" auf die Eins in UK und Irland, Ende August immerhin auf Platz 3 in Deutschland.

Im Frühjahr 2015 präsentiert ELLA HENDERSON Single Numero zwo, mit dem Titel "Glow". Sie wird außerdem beim SWR3 New Pop Festival 2015 vertreten sein.

Titel Jahr Typ
Glitterball Single
Life Album