Stand:

Die Münchener Freiheit, gegründet 1980 von Stefan Zauner (voc), Freddie Erdmann (b), Günter Stolz (dr) und Aron Strobel (g, voc) zählt zu den populärsten deutschen Bands der 80er und 90er Jahre. Benannt hat sich die Gruppe nach der U-Bahn-Station in München-Schwabing. Nach der ersten Single, einem Bob-Dylan-Cover ("Baby Blue"), verließ Drummer Stolz die Band, für ihn kam Rennie Hatzke. Nach einem weiteren Besetzungswechsel gelingt der Münchener Freiheit 1985 der Durchbruch: "Ohne dich (schlaf ich heut nacht nicht ein)" ist ein gefälliger und melodischer Popsong, der sich innerhalb kurzer Zeit 600.000 Mal verkaufte und eine beispiellose Erfolgsgeschichte einläutete. Zahlreiche Goldene Schallplatten, Auszeichnungen und Fernsehauftritte folgten. Mitte der 90er lässt die Popularität langsam nach, die Band ist aber bis heute sehr aktiv. In 2007 erschien das 17. Studioalbum.