Stand:

Jason Mraz ist eine Neuentdeckung in Sachen Singer/Songwriter. Er wurde am 23.06.1977 in Mechanicsville/Virginia (USA) geboren. Jason Mraz hat tschechische Wurzeln, der Name bedeutet übersetzt in etwa 'Frost'.

Nach einigen Studienjahren in New York, landet er schliesslich in L.A., wo er mit Percussionist Toca Riviera durch die Clubs tingelt. In 2003 erscheint sein Debüt "Waiting For My Rocket To Come", das ähnlich Furore macht wie vor Jahresfrist ein gewisser John Mayer. Und jener kam ja mittlerweile schon zu Grammy-Ehren. Seine erste Single "The Remedy" erweist sich als echter Hit, in den USA auf dem Weg in die Top Ten.

2008 erscheint das dritte Album "We Sing. We Dance. We Steal Things". Seine Mini-Tour durch Deutschland in 2009 erweist sich als musikalische Offenbarung. Anschauen, wann immer sich die Gelegenheit bietet.

Colbie Caillat (* 28.5.1985) beweist uns, dass es auch ganz ohne Plattenvertrag möglich ist, eine weltweite Fangemeinde aufzubauen: ihre Songs verbreitete die junge Amerikanerin zunächst ausschließlich im Internet, angeblich wurden sie etwa 10 Millionen Mal angehört.

Colbie Caillat wurde so zur erfolgreichsten MySpace-Künstlerin ohne Plattenvertrag. Für das Musikfestival Rock am Ring kam sie zum ersten Mal für einen Liveauftritt nach Deutschland, ihr Debütalbum "Coco" erscheint im Spätsommer 2007.

Ihr Talent kommt nicht von ungefähr: Vater Ken produzierte die legendären Fleetwood-Mac-Alben "Rumours" und "Tusk" und eröffnete später sein eigenes Plattenlabel. Colbie freut sich auf ihre Karriere: "Schon jetzt erkennen mich viele Leute, wenn ich beim Einkaufen bin. Ich fände es cool, wenn junge Mädchen mich einmal bewundern werden."